Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Ausbildung abbrechen?

Hallo Dr. Azubi,

ich mache zurzeit eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer. Leider bin ich mit der Ausbildung zunehmend unglücklich und überlege deshalb die Ausbildung abzubrechen. Was soll ich tun?

Samuel: 19.02.2021 |
  • RE: Ausbildung abbrechen?

    Hallo Samuel!

    Vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Bevor du die Ausbildung abbrichst solltest du genau überlegen, ob es die Arbeit ist die dir keinen Spaß macht oder ob es andere Umstände sind die dich vielleicht unglücklich machen. Auch könntest du überlegen was du den gerne anderes machen möchtest und vielleicht das schon vorbreiten, damit du am Ende nicht mit gar nichts dastehst.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:


     

    Ver.di Erfurt
    Schillerstraße 44
    99096 Erfurt

    Tel.: 0361/2117-222
    E-Mail: bz.thueringen@verdi.de

     

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

     

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

     

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

     

                   

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi          

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

     

    Hier kannst du Mitglied werden

    https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

    Dr. Azubi: 20.02.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.