Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Bitte helfen Sie mir Dr.Azubi⁸

Ich hab ein ganz großes Problem mit meinem Chef. Ich hab seid dem 15.01.21 meine Probe bestanden und davor hat er gemacht was er wollte mit mir wie zb den Laden aufmachen um 3 Uhr morgens und das Bistro vorzubereiten. Da der Stationsleiter mich gefragt hat und mich gebeten hat und meinte es würde nur eine kurze Zeit sein dachte ich mir ok ich hab keine andere Wahl, da ich in der Probezeit bin. Als mein Chef endlich nach 3 Monaten ein neuen Mitarbeiter gefunden hat nachdem ich ihm sagte das es bei mir privat zuhause nicht leicht ist da ich mit mein Vater in einem Zimmer lebe hat er sich echt lange Zeit gelassen und mich nur noch 1x die Woche eingetragen. Und kurz vor Ende meiner probezeit hat er mich komplett raus gestrichen aus der Frühschicht wo ich auch komplett froh war da ich meistens dort gearbeitet habe und kaum geschlafen habe und Alleine war das alles nicht immer einfach. Ich hab sehr viel für den Laden gemacht ( chef hat viel Geld gespart durch mich) bin an meine Grenzen gegangen und hab alles wirklich alles gemacht was von mir verlangt wurde wie zb alleine arbeiten Ladenschließen bin ein gesprungen weil Arbeitskollegen in Quarantäne waren. Und hab meine Arbeit auch immer zu perfekt gemacht das der Chef sogar meistens mich allein gelassen hat und sagte mir wegen Corona hat er Probleme und und und. Für mich war das schon ein Problem aber ich hab nichts gesagt aber als ich ihn vor 3 Tagen fragte Chef ich bräuchte ein Nebenjob könnten sie mir vielleicht helfen dann meinte er : In diesem Fall kann ich ihnen leider wirklich nicht helfen . (CHEF: Ich kenne im Moment wirklich aneinander der Leute sucht ( corona ) . Und wir genehmigen keine nebenjobs während der Ausbildung . Gibt zu 99,9 % Probleme . Verstehe die Geldsorgen . Aber weiß wirklich nicht was man da machen kann . Selbst bei uns darf ich Sie ja nicht mehr beschäftigen obwohl ich das bräuchte weil wir es nicht abrechnen können . Blödes System Sie müssten ja im Falle eines Engpasses ihren Nebenjob absagen. Und sie wissen wie oft wir Personal brauchen plötzlich wegen Quarantäne und so
 Und jetzt einen Job ? Also mir fällt da absolut keiner ein der Personal sucht. Vielleicht wieder im Sommer (2TE nachricht Chef Sie denken dabei nur an sich . Ich habe es ihnen ganz normal
Erklärt warum ich dagegen bin . Nicht um ihnen eins auszuwischen . Sie müssen einfach Entscheidungen und Bedenken akzeptiere und nicht mit haha, lustig , und Gegenwehr kommentieren . Das ist respektlos . Tun sie mir einen Gefallen und fragen sie mal
Ihre Schulkameraden von Aldi Lidl Media usw ob die auch in WhatsApp so mit ihrem Vorgesetzten diskutieren und gegen Entscheidungen mit : mach ich nicht mehr usw reagieren können . Bitte tun Sie das . Ich bin nicht gegen Sie . Aber ich muss schauen dass der Laden endlich läuft . Und ich weiß wie die Diskussion ausgeht wenn ich zu Arab sagen muss dass er im Laden nachgelassen hat weil er woanders sich verausgabt . Dann bekomme ich wieder schlechte Ausbildung vorgeworfen . Und zu meinen Erwartungen muss ich ihnen recht geben. Ich habe hohe Erwartungen . Stimmt . Bisher sind aber alle damit klargekommen . Wenn das nicht mehr so ist muss ich die Ausbildung einstellen weil es im Kleinbetrieb nicht mehr möglich ist . Ich denke darüber nach.

Ohne mich gut zu reden würde ich nur 50% soviel Arbeiten was ich für unsere Tankstelle  arbeite wäre es schon top für ein azubi und außerdem ist mein Ausbilder nie im Laden wenn ich da bin da läuft einiges schief aber trotzdem will ich meine 2 jahre dort beenden. Können sie mir irgendwie helfen  

1. Ich will nicht mehr alleine arbeiten und im Laden alleine stehen ich lerne nichts im Betrieb.  und wenn ich fragen auf WhatsApp stelle regen die sich auf.. und er meint mir immer drohen zu können mit einer Kündigung wenn ich nicht das arbeite wie er will alleine Ladenschließen... und ich bin mir 100% sicher das was er macht nicht in ordnung ist ich hoffe sie haben mich verstehen können Dr.Azubi :) freue mich auf ihre Antwort 

Ein schönen Tag noch 

Arabalmanya: 15.02.2021 |
  • RE: Bitte helfen Sie mir Dr.Azubi⁸

    Hallo,

    vielen Dank für deine Nachricht. Das klingt wirklich nach einer schwierigen Lage. Dein Chef scheint sich dir gegenüber sehr unfair zu verhalten. Zunächst kann er dich nicht einfach wann und wie er will einsetzen. Er muss sich an deine Arbeitszeiten halten und auch an die gesetzlichen Vorschriften. Da heißt es, als Azubi musst du keine Überstunden machen. Das bedeutet, dass du nur soviel arbeiten musst wie auch in deinem Ausbildungsvertrag steht. Du kannst nicht immer diejenige sein, die im Dienstplan einspringen muss, nur weil dein Chef Engpässe hat. Außerdem darfst du auf keinem Fall alleine im Betrieb arbeiten. Dein Chef muss dir immer eine Person an die Seite stellen, die dich ausbilden kann. Diese Person muss dazu fachlich und auch persönlich geeigent sein. Du musst von dieser Person nach dem Ausbildungsplan ausgebildet, in neue Aufgaben eingewiesen und angeleitet werden. Dir muss immer eine Person für deine Fragen zur Verfügung stehen.

    Das ist das eine. Du solltest dich hier unbedingt zur Wehr setzen, wenn das so nicht efolgt. Wende dich an die Kammer und bitte diese um Hilfe. Außerdem kannst du dich auch gerne direkt an deine Gewerkschaft vor Ort wenden.

    Zum Nebenjob: Du musst deinen Chef zwar über einen Nebenjob informieren. Er darf dir diesen aber nicht verbieten. Nur wenn der Jb tatsächlich schädlich für dein Weiterkommen in der Ausbildung ist. Z.B: wenn dur jede ncht arbeitest und dich dann in der Ausbildung nicht mehr konzentrieren kannst. Außerdem darfst du nicht bei der direkten Konkurenz arbeiten. Das heisst aber nicht, dass du nicht wo anders im Verkauf tätig sein darfst.

    Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel Erfolg beim Durchsetzen deiner Rechte. Falls du noh weitere Hilfe brauchst, kannst du dich gerne direkt an deine Gewerkschaft bei dir vor Ort wenden. Hier ein Kontakt für dich:

    verdi

    Mannheim
    Hans-Böckler-Str. 1
    68161 Mannheim

    Tel.: 0621/150315-0
    Fax: 0621/150315-61
    E-Mail: service.bawue@verdi.de

    Bezirksgeschäftsführer/in: Jürgen Lippl
    Zur Internetseite

    Heidelberg
    Eppelheimer Str. 13
    69115 Heidelberg

    Tel.: 06221/5360-0
    Fax: 06221/5360-33
    E-Mail: service.bawue@verdi.de

     

    Mannheim
    Hans-Böckler-Str. 1
    68161 Mannheim

    Tel.: 0621/150315-0
    Fax: 0621/150315-61
    E-Mail: service.bawue@verdi.de

    Bezirksgeschäftsführer/in: Jürgen Lippl
    Zur Internetseite

    Heidelberg
    Eppelheimer Str. 13
    69115 Heidelberg

    Tel.: 06221/5360-0
    Fax: 06221/5360-33
    E-Mail: service.bawue@verdi.de

     

    Mannheim
    Hans-Böckler-Str. 1
    68161 Mannheim

    Tel.: 0621/150315-0
    Fax: 0621/150315-61
    E-Mail: service.bawue@verdi.de

    Bezirksgeschäftsführer/in: Jürgen Lippl
    Zur Internetseite

    Heidelberg
    Eppelheimer Str. 13
    69115 Heidelberg

    Tel.: 06221/5360-0
    Fax: 06221/5360-33
    E-Mail: service.bawue@verdi.de

     

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi

    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 18.02.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.