Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Fahrtkostenübernahme zur Berufschule

Hallo Dr. Azubi,

ich fange meine Ausbildung im August in diesem Jahr an in Duisburg. Mein Ausbildungsbetrieb hat mich aber in Krefeld bei der Berufsschule angemeldet weil die besser sei. Jetzt muss ich natürlich länger fahren und habe auch mehr Fahrtkosten. Kann sich mein Ausbildungsbetrieb an den Kosten beteiligen oder diese am besten ganz übernehmen. Vielen Dank für eine Rückmeldung. Grüße Marius

Marius: 21.07.2020 |
Tags:
  • RE: Fahrtkostenübernahme zur Berufschule

    Lieber Marius,

    vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne möchten wir dich weiter unterstützen.

    Für alle Ausbildungsorte (auch die Berufsschule), die in Deinem Ausbildungsvertrag eingetragen sind, musst du die Fahrtkosten selbst tragen. Der Arbeitgeber muss nur die Fahrtkosten übernehmen, wenn deine Ausbildung an einem Ort stattfindet, der nicht in deinem Ausbildungsvertrag festgehalten wurde.

    Manchmal gibt es Zuschüsse vom Arbeitgeber, aber dies beruht auf freiwillige Regelungen. Dies wäre dann auch im Ausbildungsvertrag, in einer Betriebsvereinbarung oder im Tarifvertrag geregelt.
Sollte das bei dir nicht der Fall sein, so musst du die Kosten selbst tragen. In einigen Bundesländern werden die Fahrtkosten zur Schule vom Land bezuschusst. Frag’ am Besten im Sekretariat deiner Berufsschule nach, wie es in deinem Fall aussieht. Etwas anderes gilt, wenn du auf Verlangen des Betriebs, in einer anderen Berufsschule als die dir zugewiesene eingesetzt wirst. Dann muss der Betrieb für die Fahrtkosten aufkommen, weil du dann auf Wunsch des Ausbildungsbetriebes einen längeren Weg in Kauf nehmen musst.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:


    ver.di Duisburg
    Stapeltor 8
    47051 Duisburg

    Tel.: 0203 2814-0
    Fax: 01805 837343 - 23105
    E-Mail: service-mitte.nrw@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind  

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi          

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Hier kannst du Mitglied werden

    https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

    Dr. Azubi: 21.07.2020


  • RE: Fahrtkostenübernahme zur Berufschule

    Hallo Dr. Azubi, vielen Dank für eure Antwort.

    Ich habe eine Rückfrage zur eurer Antwort:

    Etwas anderes gilt, wenn du auf Verlangen des Betriebs, in einer anderen Berufsschule als die dir zugewiesene eingesetzt wirst. Dann muss der Betrieb für die Fahrtkosten aufkommen, weil du dann auf Wunsch des Ausbildungsbetriebes einen längeren Weg in Kauf nehmen musst.

    Gibt es irgendwo ein Gesetz, wo das drin steht, dass der Ausbildungsbetrieb die Kosten übernehmen muss, wenn er mich an einer anderen Berufsschule anmeldet. 

    Ich könnte zur Berufsschule nach Duisburg gehen. Dort absolviere ich auch meine Ausbildung. Mein Ausbildungsbetrieb schickt mich aber zur Berufscchule nach Krefeld, weil die bessser ist.

    Grüße und vielen Dank Marius

    Marius: 22.07.2020


  • RE: Fahrtkostenübernahme zur Berufschule

    Hallo Marius,

     

    Danke für deine Rückfrage.

     

    Ein Gesetz dazu gibt es in dem Sinne nicht. Allerdings ist jedem Betrieb eine Berufsschule zugewiesen. Zu dieser Berufsschule musst du die Fahrtkosten selbst tragen. Wirst du von deinem Betrieb in eine andere Berufsschule geschickt und die Fahrtkosten dorthin sind höher als die zur eigentlichen Berufsschule, dann entsteht dir ein finanzieller Nachteil. Diesen muss der Betrieb ausgleichen, da er ihn auch verursacht.

     

    Sprich einfach mal mit deinem Betrieb und informiere dich vorher, inwieweit die Fahrtkosten nach Krefeld höher sind. Die Differenz muss dein Betrieb ausgleichen.

     

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

                                  

    Liebe Grüße                   

    Dr. Azubi                        

    Dr. Azubi: 23.07.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3
Letzte Seite