Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


 

Zwangsurlaub / Betriebsferien

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Zwangsurlaub/ Betriebsferien in der Ausbildung, und zwar wurde meine Filiale aufgrund Covid 19 geschlossen, meine Chefin sagte mir ich muss 2 Wochen Urlaub nehmen aufgrund der momentanen Situation, ich solle dafür 2 Wochen von meinen regulären Urlaub aussuchen den ich streichen möchte. Als ich dann Schulaufgaben bekam von der Berufsschule die Ich erledigen sollte hätte ich 2 Tage gehabt die nicht als Urlaub angerechnet hätten dürfen , laut IHK dürfen Azubis nicht in Zwangsurlaub geschickt werden mir wurden 11 Urlaubstage abgezogen wobei die 2 Tage für die Schule gar nicht beachtet wurden. Wir wurden nach diesen 2 Wochen Freigestellt meine Chefin sagt mir jetzt das diese Zeit für die Schulaufgaben angedacht waren deswegen waren wir freigestellt.... ist das Rechtens? Und werden mir die 2 Tage an den ich Aufgaben bekommen habe echt angerechnet ? Als ich meine Chefin drauf ansprach das Azubis nicht einfach so in Zwangsurlaub geschickt werden dürfen sagte sie mir es seien Beteiebsferien ... gibt es da Unterschiede ? Dürfen Azubis in die Betriebsferien geschickt werden ohne weiteres? 

Anonym : 17.05.2020 |
  • RE: Zwangsurlaub / Betriebsferien

    Hallo Anonym,

    vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

    Wie du schon richtig geschrieben hast: Zwangsurlaub aufgrund von Corona gibt es nicht bei Azubis. Wenn der Betrieb geschlossen hat und ihr nicht ausgebildet werden könnt, werdet ihr bezahlt freigestellt. Entsprechend dürfte man euch den Urlaub nicht anrechnen. Hast du an zwei Tagen für die Berufsschule Aufgaben gemacht, weil z. B. eigentlich ein regulärer Schultag gewesen wäre, dürfen dir auch keine Urlaubstage berechnet werden, da dich dein Betrieb für die Schule freizustellen hat.

    Nun gibt es einen Unterschied zwischen normalem Urlaub und Betriebsferien. Dein normaler Urlaub steht dir zur freien Verfügung – du kannst ihn also nehmen, wann du es möchtest, sofern nichts wichtiges dazwischen kommt. Betriebsferien sind vom Betrieb festgelegte „Ferien“, in denen der Betrieb komplett geschlossen wird. Viele Betriebe machen das zum Beispiel über Weihnachten, damit alle die Chance haben Urlaub zu machen ohne auf Vertretungen etc achten zu müssen. Allerding sollte ein Betriebsurlaub immer zum Anfang des Kalenderjahres bekanntgegeben werden. Wie es mit der Frist im Moment aussieht kann ich aber leider nicht genau sagen.

    Mein Rat wäre, dich nochmal an deine zuständige Gewerkschaft zu wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

     

    Ver.di

    Geschäftsstelle Berlin
    Köpenicker Straße 30
    10179 Berlin

    Tel.: 030/8866-6
    Fax: 030/8866-5900
    E-Mail: bz.berlin@verdi.de

     

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi     
    P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 19.05.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.