© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Zulassung zur Zwischenprüfung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich absolviere momentan im 2. Ausbildungsjahr meine Fami - Ausbildung. Fachlich macht mir das viel Spaß und ich hatte bisher in der Schule auch nur 1er.

Jetzt habe ich erfahren, dass ich aufgrund von Fehlzeiten nicht zur Zwischenprüfung zugelassen werden kann.

Meine Frage wäre deswegen:

Welche Voraussetzungen gibt es konkret für die Zulassung zur Zwischenprüfung? Im Internet konnte ich bisher nur Anmeldung 2,5 Monate vorher durch den Betrieb und vollständige Berichtsheftführung finden (zuständige Stelle: Bundesverwaltungsamt).

Sind das wirklich die einzigen Voraussetzungen? Eine Regelung zu Fehlzeiten habe ich gar nicht gefunden. Bei der Abschlussprüfung habe ich schon etwas mit ca. 10% gefunden, aber zur Zwischenprüfung leider gar nichts...

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung im Voraus

Mit freundlichen Grüßen
Anna

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

hallo,

ich lerne Koch und habe in der Berufsschule in manchen Fächern nicht so gute Noten. Brauche ich das Zeugnis für eine Versetzung ins 2.  Lehrjahr oder zählt alleine die Zwischenprüfung der IHK für mein Fortkommen.

liebe grüsse

silas

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Hallo Silas,

vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

Generell ist deine Frage mit ja zu beantworten, ja, auch die Noten der Berufsschule spielen eine Rolle bei deiner Versetzung. Am besten informierst du dich bei deinem Lehrer ob du mit deinen Noten schon eine gefährdete Versetzung zu befürchten hast oder nicht.

Wenn du etwas bessere Noten haben möchtest, aber vielleicht Probleme mit dem Lernen in dem einen oder anderen Fach hast (das ist durchaus normal) könntest du überlegen ausbildungsbegleitende Hilfen in Anspruch zu nehmen. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) haben das Ziel, deinen Ausbildungserfolg zu sichern. Sie können dir bei Bedarf zu Beginn und jederzeit während der Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung gewährt werden. Ein spezieller Unterricht und gegebenenfalls begleitende sozialpädagogische Betreuung tragen zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten bei und/oder fördern das Erlernen fachtheoretischer Kenntnisse und fachpraktischer Fertigkeiten. Das Gute dabei, es entstehen dir keinerlei Kosten. Der Zeitaufwand für abH beträgt 3–8 Stunden pro Woche. Wende dich also am Besten einmal an deine Berufsschule und die örtliche Agentur für Arbeit, wenn du merkst, dass du Probleme in deiner Ausbildung hast.

Mein Rat wäre, dich nochmal an deine zuständige Gewerkschaft zu wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

NGG

Geschäftsstelle Mittelrhein Koblenz
Moselring 5
56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 91 54 00
Fax: 0261 / 915 40 13
region.mittelrhein@ngg.net

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße
Dr. Azubi     
P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Guten Tag,

leider wurde meine Zwischenprüfung auf Grund der Corona Pandemie auf September verschoben.

Da ich eigentlich bereits zur Prüfung zugelassen wurde, diese ja aber verschoben wurde. Stellt sich für mich die Frage ob ich eventuell wegen Fehltagen nicht zu gelassen werden kann? 

In der erneuten Anmeldung stand ich hätte 60 Fehltage (Ob das so stimmt weiß ich leider nicht. Aber da das vom Arbeitgeber angegeben wurde, wird das wohl stimmen..) 

Leider musste ich über zwei Wochen auf Grund von einem Corona verdacht in Quarantäne bleiben, dies wurde allerdings auch von meinem Betrieb sehr erwünscht.

Da wir ja auch seit Monaten keine Berufsschule mehr haben, weiß ich allerdings auch nicht wie meine Noten genau aussehen (Von 1-3 sollte alles dabei sein). Nun stellt sich für mich die Frage, kann ich da eventuell Probleme mit der Zulassung bekommen, obwohl ich ja eigentlich schon zugelassen wurde?

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Hallo Ben,

vielen Dank für deine Nachricht. Wenn du zu der ursprünglichen Prüfung zugelassen wurdest, ist es eigentlich verwunderlich, wenn das dann nicht mehr für die verschobene Prüfung gelten soll. Erkundige dich hier umgehend bei der Kammer. Am besten wendest du dich dafür an deine_n zuständigen Ausbildungsberater_in bei der Kammer. Bei zuvielen Fehltagen kann es einem tatsächlich passieren, dass man zur Prüfung nicht zugelassen wird und erst bei der darauf folgenden teilnehmen darf. Das kann passieren, wenn man mehr als 10% der betrieblichen Ausbildungszeit versäumt hat. Aber wie gesagt, du warst ja eigentlich bereits zugelassen. Sprich also unbedingt mit der Kammer und deiner_m Ausbilder_in.

Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel Erfolg bei deinen weiteren Schritten. Falls du noch mehr Fragen hast, kannst du dich auch gerne direkt an deine zuständige Gewerkschaft bei dir vor Ort wenden. Hier ein Kontakt für dich:

IG Metall Duisburg -Dinslaken

Stapeltor 17 - 19

47051 Duisburg

Telefon:+49 203 2828 0 Fax:+49 203 2828 200

E-Mail:duisburg-dinslaken@igmetall.de Homepage:www.igmetall-duisburg.de

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße
Dr. Azubi     
P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Schön guten Tag, 

Ich stehe in der schule über all auf 2-3 und habe heute erfahren das ich eventuell nicht zu gelassen werde zur zwischenprüfung weil ich 7 Wochen mit der Corona Infektion zu kämpfen hatte und ich auch ein Risiko Patient bin hat diese so lange gadauert. 
und an sich bin ich im Beruf fit und finde es unfair das die das deswegen so beschließen dürfen. 
Meine Frage ist ist das jetzt rechtens .?

Mit freundlichen Grüßen 

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Hallo Maxim,

 

Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir weiter. Es ist schön, dass du wieder fit bist.

Zur Prüfung wird zugelassen, wer nicht mehr als 10% der Ausbildungszeit verpasst hat. Bei der Zulassung zur Zwischenprüfung sind das ca. 7 Wochen. Diese 10% sind eine Faustregel und kein Gesetz. Die Kammer schaut sich auch deine Noten an und befragt deinen Ausbilder, ob du die Prüfung bestehen kannst.

Ich empfehle dir, nochmal mit der Kammer Kontakt aufzunehmen, dort deine guten Noten zu präsentieren und deine Situation zu schildern. Sprich auch nochmal mit deinem Ausbilder. Wenn er/sie der Meinung ist, dass du die Prüfung schaffen kannst, dann kann er/sie das der Kammer mitteilen.

Eine weitere Idee wäre auch, dass du mal deinen Ausbildungsrahmenplan zur Hand nimmst. Schau dir genau an, was du bereits können solltest und ob du das alles beherrscht. Wenn du alle Ausbildungsinhalte trotz langer Krankheit erlernt hast, dann ist auch das ein gutes Argument bei der Kammer.

Dr. Azubi drückt dir die Daumen!

Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

 

IG Metall

Strasse / Nr.

Besenbinderhof 60

PLZ / Ort:

20097 Hamburg

Telefon:

+49 40 2840860

Fax:

+49 40 284086260

E-Mail:

hamburg@igmetall.de

Homepage:

www.igmetall-hamburg.de

 

Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge. Hier findest du weitere Infos: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind.

                            

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

                                   

Liebe Grüße                          

Dr. Azubi                               

Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Hallo, 

ich habe erfahren, dass ich zur Zwischenprüfung nicht zugelassen wurde aufgrund erhöhter Fehlzeiten. Diese sind selbstverständlich entschuldigt. 

Jetzt stellt sich mir die Frage: Welchen Einfluss hat das auf meine Ausbildung? 

RE: Zulassung zur Zwischenprüfung

Hallo Florian,

danke für deine Anfrage! Es ist schon mal gut, dass du dich immer ordnungsgemäß krank gemeldet hast.

Dir kann die Zulassung zur Prüfung verweigert werden, wenn du mehr als 10 % deiner Ausbildungszeit verpasst hast. Das ist aber nur eine Faustregel. Das heißt, wenn du mehr Fehlzeiten hast, muss dein Fall nochmal extra geprüft werden von der zuständigen Kammer (siehe Stempel auf deinem Ausbildungsvertrag). Du könntest dort also nochmal nachfragen, warum du nicht zugelassen wurdest und ob es nicht doch noch eine Möglichkeit gibt. Du könntest zum Beispiel schauen, was in deinem Ausbildungsrahmenplan steht. Da findest du, was du bis jetzt können müsstest und kannst vielleicht beweisen, dass du bisher trotzdem alles gelernt hast.

Es gibt an manchen Berufsschulen die Möglichkeit, eine Empfehlung für die Zulassung zur Abschlussprüfung zu bekommen. Vielleicht stellt deine Schule sowas auch bei der Zwischenprüfung aus. Sprich mal mit deinem Klassenlehrer. Frage auch nochmal deinen Ausbilder, warum du nicht zugelassen wurdest und ob er dir noch Unterstützung geben kann.

Du musst auf jeden Fall die Zwischenprüfung ablegen, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Das heißt, wenn du nicht möchtest, dass deine Ausbildung sich verlängert, solltest du schauen, ob du doch noch an der Zwischenprüfung teilnehmen kannst. Sonst gibt es aber auch die Möglichkeit, am nächsten Prüfungstermin teilzunehmen. Am besten informierst du dich bei der zuständigen Kammer, was du für Möglichkeiten hast.

Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

Ver.di Hagen
Hochstr. 117a
58905 Hagen
Tel.: 02331 1677-1
E-Mail: service-ost.nrw@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft! Viel Erfolg!

Liebe Grüße

Dr. Azubi          

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*