© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Angst vor dem Chef

Hallo ich bin Maria und 23 Jahre alt und mache seit September eine Ausbildung zur Speditionskauffrau. Am Anfang war auch alles gut es hat mir richtig Spaß gemacht, habe lange gesucht und mich riesig über die Stelle gefreut ... Im Januar fing es an ... Mein Chef hat sich tierisch über einen ausbildungsbericht aufgezogen und mich vor meinen Kollegen lächerlich darstehen lassen. In seiner Wut über diesen Bericht würde er auch etwas (sehr) lauter! Seitdem hatte ich schon etwas Bammel dort noch hinzugehen. Habe mir aber nichts anmerken lassen. Seit dem ist es generell so das er zu allen (5 Mann Büro ) sehr nett ist und seine Späße macht außer zu mir! Zu mir ist er andauernd unfreundlich und wenn ich ihn etwas frage o.ä. Bekomme ich nur patzige antworten und sowas nach dem Motto "wie blöd sind Sie eigentlich" wenn er mit mir redet eigentlich nur um mich anzumeckern ! Eine Klausur die ich mal abgab war eine 1- kommentierte er mit den Worten : verbesserungsdürftig! Als es um die urlaubsplanung ging hieß es Azubis bekommen bei uns weihnachten und die bruckentage nicht frei !! Heißt ich sitze an bruckentagen bis 5 Uhr im Büro und habe die meiste zeit nichts zu tun ... Es ist mittlerweile so schrecklich, das ich morgens aufwache und weine und Bauchschmerzen habe weil ich Angst habe dort hin zu gehen ! Ja, ich habe auch massive Angst vor meinem Chef ... Warum kann nicht erklären ... Mich macht diese Anspannung psychisch krank ! Desweiteren habe ich nicht wirklich das Gefühl etwas zu lernen ! Ich mavhe genau 2,3 Aufgaben verteilt Tag ein Tag aus aber am Ende des Tages gehe ich nach Hause und denke mir Gott sei dank du hast den Tag geschafft und bist lebend daraus gekommen ! Ich will und mag nicht mehr ... Ich kann auch nicht mit meinem Chef reden, da ich so panische Angst habe ich weiß nicht was ich machen soll bzw wie ich mit der Situation umgehen soll :-(

RE: Angst mit meinem Chef zusammen zu arbeiten

      Hallo,


      ich weiß nicht wo ich genau anfangen soll.

      Ich bin im ersten Ausbildungsjahr in der Branche Verkauf.

      Ich arbeite dort jetzt seit ca. 8 Monaten und es ist so..

      Als ich angefangen habe dort zu arbeiten lief alles super, ich war ein wenig nervös aber das war völlig normal.

      Da kannte ich meinen Chef noch nicht da er im Urlaub war.

      Dann nach ca. 2 Wochen lernte ich ihn kennen und alles war gut, er war nett und hat mir alles erklärt.

      Doch jetzt, wenn ich auf meinen Arbeitsplan schaue und sehe, das ich mit ihm also meinen Chef zusammen arbeiten muss nekomme ich ein ganz schlechtes Gefühl, ja sogar Angst.

      Ich will dann nicht zur Arbeit und wenn ich es geschafft habe und der Tag rum ist, bin ich so froh. 

      Es ist so dass ich das Gefühl habe, das er mich auch wegen Kleinigleiten anmeckert und kritisiert.

      Er ist so überheblich und arrogant und sobald ich etwas frage, erklärt er mir das so, als wäre ich völlig verblödet.

      Ich hatte schon öfters Minus in der Kasse und bekomme immer Panin, das er mich auch deswegen anmeckert

      Gerade weil ich zurzeit immer öfter Minus hab, mal 10€ mal 5€ aber ich kann mir nicht erklären wie das passieren kann.

      Ich kann mir das mit dem Minus in der Kasse nur erklären, dadurch das wir an der Kasse auch uns beeilen sollen und das ich mich mit ihm so unwohl fühle.

      In der Ausbildung geht nämlich alles nach Zeit, alles muss schnell gehen und er hackt immer darauf rum das "ich ja so langsam" bin

      Ich hab das Gefühl das er nur eine Kleinigkeit sucht um mich wieder anzumeckern

      Er schaut mich auch immer so böse bzw herablassend an

      Ich fühl mich mit ihm einfach total unwohl auf Arbeit

      Sobald er aber nicht da ist, geht es mir super und ich gehe so gerne zur Arbeit.

      Aber mit meinen Chef fühl ich mich so unwohl, das geht so auf meine Psysche 

      Sogar Tage vor der Arbeit bekomme ich angst dort hinzugehen

      Mit ihm kann man nicht reden, er sieht sowad nicht ein

      Er sagt auch immer, " Ich mache keine Fehler"

      Aber versetzt in eine andere Fialle möchte ich nicht, da ich mich mit allen anderen super verstehe.

      Und mit jemanden anderen reden, der auch dort arbeitet möchte ich nicht, den ich hab Angst das das verhältniss noch schlechter wird.

      Mit meinen Eltern und Freunde hab ich auch schon versucht darüber zu reden, nur sehen die es nicht so wie ich

      Sie sagen ich soll das ignorieren und meine Ausbildung durchziehen

      Nur hab ich das Gefühl, das es mit dieser Angst die ich bekomme, nichts wird. Sogar schlafen fällt mir schwer

      Ein paar mal musste ich schon weinen und denke auch oft darpber nach krank zu machen. Ich kann einfach nicht mehr


      Danke schonmal für die Hilfe

RE: Angst mit meinem Chef zusammen zu arbeiten

      Hallo,


      ich weiß nicht wo ich genau anfangen soll.

      Ich bin im ersten Ausbildungsjahr in der Branche Verkauf.

      Ich arbeite dort jetzt seit ca. 8 Monaten und es ist so..

      Als ich angefangen habe dort zu arbeiten lief alles super, ich war ein wenig nervös aber das war völlig normal.

      Da kannte ich meinen Chef noch nicht da er im Urlaub war.

      Dann nach ca. 2 Wochen lernte ich ihn kennen und alles war gut, er war nett und hat mir alles erklärt.

      Doch jetzt, wenn ich auf meinen Arbeitsplan schaue und sehe, das ich mit ihm also meinen Chef zusammen arbeiten muss nekomme ich ein ganz schlechtes Gefühl, ja sogar Angst.

      Ich will dann nicht zur Arbeit und wenn ich es geschafft habe und der Tag rum ist, bin ich so froh. 

      Es ist so dass ich das Gefühl habe, das er mich auch wegen Kleinigleiten anmeckert und kritisiert.

      Er ist so überheblich und arrogant und sobald ich etwas frage, erklärt er mir das so, als wäre ich völlig verblödet.

      Ich hatte schon öfters Minus in der Kasse und bekomme immer Panin, das er mich auch deswegen anmeckert

      Gerade weil ich zurzeit immer öfter Minus hab, mal 10€ mal 5€ aber ich kann mir nicht erklären wie das passieren kann.

      Ich kann mir das mit dem Minus in der Kasse nur erklären, dadurch das wir an der Kasse auch uns beeilen sollen und das ich mich mit ihm so unwohl fühle.

      In der Ausbildung geht nämlich alles nach Zeit, alles muss schnell gehen und er hackt immer darauf rum das "ich ja so langsam" bin

      Ich hab das Gefühl das er nur eine Kleinigkeit sucht um mich wieder anzumeckern

      Er schaut mich auch immer so böse bzw herablassend an

      Ich fühl mich mit ihm einfach total unwohl auf Arbeit

      Sobald er aber nicht da ist, geht es mir super und ich gehe so gerne zur Arbeit.

      Aber mit meinen Chef fühl ich mich so unwohl, das geht so auf meine Psysche 

      Sogar Tage vor der Arbeit bekomme ich angst dort hinzugehen

      Mit ihm kann man nicht reden, er sieht sowad nicht ein

      Er sagt auch immer, " Ich mache keine Fehler"

      Aber versetzt in eine andere Fialle möchte ich nicht, da ich mich mit allen anderen super verstehe.

      Und mit jemanden anderen reden, der auch dort arbeitet möchte ich nicht, den ich hab Angst das das verhältniss noch schlechter wird.

      Mit meinen Eltern und Freunde hab ich auch schon versucht darüber zu reden, nur sehen die es nicht so wie ich

      Sie sagen ich soll das ignorieren und meine Ausbildung durchziehen

      Nur hab ich das Gefühl, das es mit dieser Angst die ich bekomme, nichts wird. Sogar schlafen fällt mir schwer

      Ein paar mal musste ich schon weinen und denke auch oft darpber nach krank zu machen. Ich kann einfach nicht mehr


      Danke schonmal für die Hilfe

RE: Angst vor dem Chef

Hallo Mary2403,

vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

Ich kann deine Angst voll nachvollziehen, wenn sich dein Chef so dir gegenüber verhält. Das ist alles andere als ok!

Du bist ein Azubi, entsprechend dürfen dir Fehler passieren, du kannst auch langsamer sein und überhaupt bist du ja da um zu lernen und nicht um eine Arbeitskraft zu ersetzen. Dein Ausbilder hat dir gegenüber eine Fürsorgepflicht (§14 Berufsbildungsgesetz); d.h. er hat die Pflicht dich vor seelischer und körperlicher Gefährdung zu schützen.

Auch zum Thema fehlende Beträge in der Kasse gibt es eine Regelung. Zum Beispiel bekommen manche Azubis, die an einer Kasse arbeiten, zusätzlich zu ihrer Ausbildungsvergütung ein so genanntes Mankogeld. Im Falle eines Fehlbetrages in der Kasse, könnte der Arbeitgeber dann diesen Betrag vom Azubi verlangen, solange er nicht höher ist, als das Mankogeld, das er bezieht. Aber auch hier kommt es immer auf die Umstände an, z. B.  muss sichergestellt sein, dass kein anderer Zugriff auf die Kasse hatte, dass den Azubi tatsächlich die Schuld des Fehlbetrages trifft, usw.

Wenn ein Azubi kein Mankogeld bekommt, gilt in der Regel, dass fehlerhafte Leistungen des Azubis zum Risiko des Ausbilders gehören und er keinen Kostenausgleich vom Azubi verlangen darf.

Geht es anderen Mitarbeitern mit deinem Chef genauso wie dir? Falls ja, könntest du überlegen mit dem Vorgesetzen deines Chefs ein Gespräch zu suchen und die Situation zu erläutern. Es kann nämlich nicht sein, dass dich jemand einfach so behandelt, sodass du sogar krank wirst.

Wenn du bereits mit Kollegen und Familie gesprochen hast, würde ich dir raten das Gespräch mit deiner zuständigen Gewerkschaft zu suchen. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

Ver.di
Geschäftsstelle Halle/Saale
Augustastraße 5
06108 Halle/Saale
Tel.: 0345/2149-761
Fax: 0345/2149-673
E-Mail: bz.lsa-sued@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d8729f

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!       

Liebe Grüße
Dr. Azubi     
P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*