© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Kindergeld bei Kündigung

Hallo,
ich wollte mich mal erkundigen ob meiner Mutter noch Kindergeld bekommen kann. Die Situation ist so..dass ich während meiner Ausbildung im 2. Lehrjahr fristlos gekündigt wurde. Ich war nun beim Anwalt und es wurde die Schlichtung bei der IHK beantragt und eine Klage beim Arbeitsgericht erhoben..da die Kündigung ungerechtfertigt ist.

Ich gehe erstmal weiter zur Berufsschule...kriegt meine Mutter Kindergeld? Wenn ja, darf ich nebenbei arbeiten? Ich habe auch Kosten die ich tragen muss.. und mit 400 Euro komm ich nicht aus..
Habe Anträge auf Arbeitslosengeld bekommen.. diese muss ich am 20. 01. abgeben.

Danke für die Antwort

RE: Kindergeld bei Kündigung

Hallo zusammen, 

habe folgendes Dilemma, wurde in meiner Ausbildung  3 Wochen vor Beendigung meiner Probezeit gekündigt.  
jetzt weiß ich nicht was ich beim Antrag für das Kindergeld eintragen soll, da ich nirgendwo gemeldet bin. Suche selbstständig bei indeed fleißig nach Ausbildung. 

Habe den Antrag vor mir und weiß nicht genau was ich wo eintragen soll. 

Danke schonmal im Voraus 

Beste Grüße 

RE: Kindergeld bei Kündigung

Hallo lieber Azubi,

wende dich mal direkt vor Ort an die Gewerkschaft oder gehe bei den Kollegen mal vorbei die helfen dir bei dem eintragen des Formulars. 

Bitte wende dich an deine Gewerkschaft und lass dich dort beraten. Dann bist du in guten Händen falls wirklich etwas passiert:

Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf

Tel.: 0211/61824-0
Fax: 0211/61824-466
E-Mail: lbz.nrw@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

   

Liebe Grüße

Dr. Azubi   

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: Kindergeld bei Kündigung

Hallo, ich lebe mit meiner 24 Jährigen Partnerin zusammen. Ihre Eltern bekommen noch Kindergeld, weil meine Partnerin noch in der Ausbildung ist. Das Kindergeld überweisen Ihre Eltern uns jeden Monat. Ende Dezember ist sie am letzten Tag ihrer Probezeit entlassen wurden. Sie hat laut ihrer Schule 6 Wochen Zeit gehabt eine neue Ausbidlungspraxis zu finden, also bis Mitte Januar. Sie hat Anfang Januar einen Aushilfejob angefangen um die Zeit bis zum Sommer zu überbrücken. In der Zwischenzeit will sie eine neue Ausbildung zum Sommer finden. Meine Frage wäre, ob Sie rechtmäßig noch im Januar Kindergeld erhalten darf, weil Sie ja erst ab Ende Januar-Anfang Februar ihr erstes Gehalt bekommt und in der Schule noch bis Mitte Januar zur Ausbildung gemeldet ist.

RE: Kindergeld bei Kündigung

Hallo lieber Azubi,

schön, dass du dich an Dr. Azubi gewendet. 

Leider kann ich dir in diesem Fall nicht weiterhelfen, denn dieses Forum behandelt eigentlich Fragen, die sich auf Probleme innerhalb einer innerbetrieblichen Ausbildung beziehen. Ausbildungen im medizinisch-gesundheitlichen Bereich unterliegen anderen gesetzlichen Bestimmungen und sind in erster Linie auf Länderebene geregelt. Dafür sind wir leider keine Experten. Deshalb würde ich dir raten, dich direkt an deine Gewerkschaft in deiner Nähe zu wenden, wenn du dich ausführlich beraten lassen möchtest. Hier ist ein Kontakt für dich:

Sitz des Landesbezirks Hessen
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77
60329 Frankfurt/Main

Tel.: 069/2569-0
Fax: 069/2569-2099
E-Mail: lbz.hessen@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

   

Liebe Grüße

Dr. Azubi   

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!



Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*