© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Wie viel Urlaub nach Ausbildungsende und wann darf ich den nehmen?

Hallo,
ich bin Mitte Juli mit meiner Ausbildung fertig und kann danach noch bis Dezember in einer anderen Filiale von uns arbeiten.Jetzt ist meine Frage,in meinem Ausbildungsvertrag steht das ich bis 31.07 19 Tage Urlaub noch habe und den habe ich auch eingeteilt.Aber wenn ich dann in die andere Filiale gehe im Sommer, wie viel Urlaub steht mir dann noch zu,da die 19 Tage ja schon alle weg sind und wann kann ich den restlichen nehmen?Ich will unbedingt in den Sommerferien noch Urlaub haben aber meine Chefin meinte ich bekomme da bestimmt noch keinen da ich ja erst dort anfange:(Jetzt habe ich Angst das ich im Sommer wegen dem nicht in Urlaub kann!
Vielen Dank schon mal!!

RE: Wie viel Urlaub nach Ausbildungsende und wann darf ich den nehmen?

Guten Tag meine Ausbildung habe ich jetzt bestanden und meine Frage wäre wie viel Urlaub mir nach der Ausbildung rechtlich zusteht wenn ich im Betrieb bleibe 

RE: Wie viel Urlaub nach Ausbildungsende und wann darf ich den nehmen?

Hallo Juli234,

 

vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

 

Wenn du im selben Betrieb weiterbeschäftigt wirst, steht dir ganz normal der Rest deines Urlaubsanspruches zu. Also dein (Jahres)Urlaub – dein bereits genommener Urlaub (während der Ausbildung) = Resturlaub. Hast du z.B. einen Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr und hast bist zu deiner Prüfung 15 genommen, dann bleiben dir noch 15 Tage für das restliche Jahr.

 

Gern kannst du dich auch nochmal an deine zuständige Gewerkschaft wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich: 

 

Ver.di

Geschäftsstelle Passau
Leopoldstraße 7
94032 Passau

Tel.: 0851/490 288-0
Fax: 0851/490 288-25
E-Mail: gst.pa@verdi.de

 

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße
Dr. Azubi     
P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: Wie viel Urlaub nach Ausbildungsende und wann darf ich den nehmen?

Liebe Birte,

vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne möchten wir dich weiter unterstützen.

Die Regelung des Urlaubsanspruches im 3. Ausbildungsjahr beruht auf einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts. Die IHK Berlin formuliert den Fall auf ihrer Homepage folgendermaßen:

„Sofern das Berufsausbildungsverhältnis, z. B.  durch eine bestandene Prüfung, spätestens am 30.06. endet, ist der anteilige Urlaub durch Zwölftelung zu ermitteln und zu gewähren. Endet das Ausbildungsverhältnis nach dem 01.07. oder später, hat der Auszubildende einen Mindesturlaubsanspruch nach den gesetzlichen Regelungen (Bundesarbeitsgericht, 09.03.1984 - 6 AZR 442/83: Der gesetzliche Mindesturlaub eines Arbeitnehmers, der nach erfüllter Wartezeit in der 2. Hälfte eines Kalenderjahres ausscheidet, kann durch eine tarifliche Regelung weder ausgeschlossen noch gemindert werden. Auch eine Zwölftelung des Urlaubs ist insoweit unwirksam). In die Berufsausbildungsverträge ist, sofern die Ausbildung in der zweiten Jahreshälfte endet, also mindestens der gesetzliche Urlaubsanspruch einzutragen.“

Weitere Infos findest du unter: https://www.hannover.ihk.de/ausbildung-weiterbildung/ausbildung/ausbildungsinfos/urlaubsanspruch-von-auszubildenden.html

Wenn du die Abschlussprüfung oder den zweiten Teil der Abschlussprüfung bestehst, endet dein Ausbildungsverhältnis, sobald die Ergebnisse vom Prüfungsausschuss bekannt gegeben wurden (§ 21 Berufsbildungsgesetz). Wenn du die Abschlussprüfung nicht bestehst, endet deine Ausbildung an dem Datum, das in deinem Ausbildungsvertrag als Ausbildungsende angegeben ist, es sei denn, du stellst einen Antrag auf Verlängerung (§ 21 Berufsbildungsgesetz).

Du erhältst ein Abschlusszeugnis mit deinen Prüfungsergebnissen. Falls dein Ausbilder es wünscht, werden auch ihm die Ergebnisse deiner Abschlussprüfung mitgeteilt. Wenn du es beantragst, wird deinem Abschlusszeugnis eine Übersetzung in englischer und französischer Sprache beigefügt. Außerdem kannst du beantragen, dass deine Leistungen in der Berufsschule auf dem Zeugnis aufgeführt werden (§ 37 Berufsbildungsgesetz).

Wenn du noch weitere Unterstützung brauchst, dann kannst du dich auch an deine zuständige Gewerkschaft vor Ort wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

ver.di Hannover
Goseriede 10
30159 Hannover

Tel.: 0511/12400-0
Fax: 0511/12400-150
E-Mail: service.nds-hb@verdi.de

Viel Erfolg! Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Hier kannst du Mitglied einer Gewerkschaft werden: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

 

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*