© DGB-Jugend

Dr. Azubi

fristlos gekündigt kein gehalt!

hallo,
ich hatte mich vor einer ganzen weile schon mal gemeldet im bezug auf mobbing.
nun habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe das ganze lehrverhältnis fristlos gekündigt. das war mitte okt nachdem ich eine woche urlaub genomm habe. heute habe ich von einem anderen lehrling erfahren das alle schon gehalt bekommen haben auser ich! mir steht doch aber min. ein 3wochen gehalt zu, da ich n och weitere 8urlaubstage hatte.

was soll ich nun machen um mein mir zustehendes gehalt zu bekommen?
ich will so wenig wie möglich kontackt mit dem betrieb haben da ich dann nur runtergemacht werde.
hab schon versucht anzurufen aber habe niemanden erreicht (nur die Bürokraft).

wie soll ich mich nun verhalten?
LG
Axel

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

  • Ich habe heute am 27.02.2020 fristlos gekündigt, der grund war das unfreundlichkeit und Beleidigungen an der Tagesordnung standen. Nun ist die Frage ob mein Chef mir denn Restlichen lohn auszahlen muss bzw. Welche gesetzte es dafür gibt. Und zudem was passiert mit meinem restlichen urlaub?

War seit dem 01.09.2019-27.02.2020 beschäftigt.

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

Hallo Luka,

vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

Unabhängig vom Kündigungsgrund stehen dir nach der Kündigung alle Leistungen zu, die du dir bis zum Kündigungszeitpunkt erworben hast - insbesondere Restgehalt und Urlaubsansprüche, die ausbezahlt werden müssen und ein Arbeitszeugnis.

Da das ein schwieriges Thema ist, du dich in der Probezeit befindest und es zudem auch immer auf deine vertraglichen Ansprüche ankommt, wäre mein Rat, dich nochmal an deine zuständige Gewerkschaft zu wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

IG Metall
Geschäftsstelle Pforzheim 
Jörg-Ratgeb-Str. 23
75173 Pforzheim
Tel.: +49 7231 1570 0
Fax: +49 7231 1570 50
E-Mail: pforzheim@igmetall.de

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d8729f

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße
Dr. Azubi     
P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

Hallo,

ich hab am 03.08. meine Ausbildung angefangen, war aber ab dem 05.08. Krankgeschrieben, da ich davor eine beidseitige Lungenembolie hatte. Die Chefin hat mich runter gemacht und extra verspätet meine Unterlagen zukommen lassen. Somit kann ich mir die Unterkunft in der ich für die Berufsschule unterkomme nicht mehr leisten. BAB und Wohngeld stehen mir nicht zu. Kann ich in der Probezeit fristlos kündigen oder mit der Kündigungsfrist von 2 Wochen? Ich kann mir nämlich nurnoch 1 woche leisten. 

mfg Alex

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

Hallo Alex,

vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

Das Ausbildungsverhältnis kann während der Probezeit ohne Angabe von Gründen und ohne Kündigungsfrist jederzeit gekündigt werden (§22 Berufsbildungsgesetz). Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Da es keine Frist einzuhalten gilt, endet das Ausbildungsverhältnis zu dem Zeitpunkt, der in der Kündigung angegeben ist, in der Regel sofort. Unabhängig von der Kündigungsart stehen dir nach der Kündigung alle Leistungen zu, die du dir bis zum Kündigungszeitpunkt erworben hast - insbesondere Restgehalt und Urlaubsansprüche, die ausbezahlt werden müssen und ein Arbeitszeugnis.

Und so sieht eine Kündigung in der Probezeit aus:

Adresse Azubi
Adresse Betrieb
Ort/Datum

Kündigung in der Probezeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich mein Ausbildungsverhältnis nach § 22 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz in der Probezeit zum ________(Datum).

Mit freundlichen Grüßen,

____________(Unterschrift Azubi)
<![if !supportLineBreakNewLine]>
<![endif]>

Mein Rat wäre, dich nochmal an deine zuständige Gewerkschaft zu wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich: 

 

IG Metall

Geschäftsstelle Zwickau
Bahnhofstr. 68-70
08056 Zwickau

Tel.: +49 375 27360
Fax: +49 375 2736500
E-Mail: zwickau@igmetall.de

 

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße
Dr. Azubi     
P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

gekündigt. Was tun?

Hey,

ich wurde heute fristlos gekündigt, war aber noch in der Probezeit. Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll. Ich weiss nicht ob ich irgendwie geld bekomme bzw wie ich schnellstmöglich woeder einen neuen job bekomme.

gekündigt. Was tun?

Hey,

ich wurde heute fristlos gekündigt, war aber noch in der Probezeit. Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll. Ich weiss nicht ob ich irgendwie geld bekomme bzw wie ich schnellstmöglich wieder einen neuen job bekomme.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.

Mit freundlichen Grüßen 

Luca

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

Hallo Luca,

vielen Dank für deine Nachricht, wir freuen uns dass du dich mit deinem Anliegen an uns wendest und ich hoffe ich kann dir weiterhelfen.

Dass du gekündigt wurdest ist natürlich sehr ärgerlich, vor allem weil man durch die Probezeit fast nichts dagegen tun kann.

Denn während der Probezeit können beide Vertragsparteien von heute auf morgen und ohne Begründung das Ausbildungsverhältnis kündigen. Die Kündigung muss aber trotzdem schriftlich sein (§ 22 Berufsbildungsgesetz). Eine Klage gegen die Kündigung ist sinnlos, da es ja keinen Grund braucht. Einzige Ausnahme: Wenn du schwanger oder schwerbehindert oder Mitglied der JAV bist, gilt ein besonderer Kündigungsschutz für dich, und du bist auch in der Probezeit geschützt. Wenn du in der Probezeit gekündigt wirst oder selber kündigst, hast du bis zum Zeitpunkt der Kündigung Anspruch auf alle Leistungen erworben zum Beispiel auf Urlaub, der dann ausgezahlt werden muss. Die Probezeit muss mindestens einen Monat, darf jedoch höchstens vier Monate dauern (§ 20 Berufsbildungsgesetz).

So viel zur Kündigung in der Probezeit. Falls deine Kündigung gegen eine der beschriebenen Vorgaben verstößt, gäbe es eventuell die Möglichkeit dagegen vorzugehen. Deshalb wollte ich das nicht unerwähnt lassen.

Der Urlaubsanspruch, der mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausgezahlt werden müsste, besteht in der Regel nur anteilig. Der gesetzliche Urlaubsanspruch besteht in vollem Umfang erst nach 6 Monaten, vor den 6 Monaten, muss man diesen anteilig berechnen. Da kommt es dann darauf an, wie viele Urlaubstage dir vertraglich zugesichert wurden.

Neben dem eventuellen Urlaubsanspruch stehen dir nach der Kündigung alle Leistungen zu, die du dir bis zum Kündigungszeitpunkt erworben hast - insbesondere Restgehalt und ein Arbeitszeugnis.

Wenn du eine neue Ausbildung suchst, gibt es unterschiedliche Stellen an die du dich wenden kannst, um dich zu informieren und offene Stellen zu finden.

Wende dich an deine Berufsschulsozialarbeit, sie hilft dir dabei, wie es beruflich weitergeht. Für deine Bewerbung kannst du dir bei deiner Berufsschule einen aktuellen Notenstand besorgen. Mehr Infos zur Bewerbung findest du hier: http://www.azubi-azubine.de/bewerbung

Ausbildungsplätze, die sofort zu besetzen sind, findest du unter www.arbeitsagentur.de oder www.meinestadt.de, oder www.ihk.de.

Schau auch in der Zeitung und in den Stellenportalen im Internet nach oder frag im Bekanntenkreis und an der Berufsschule. Auch einen Versuch wert: Suche eines Ausbildungsplatzes über soziale Netzwerke wie XING oder LinkedIn. Um deine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, kannst du auch Probe arbeiten.

Ich hoffe die Tipps können dir ein wenig weiterhelfen und du findest ganz bald eine Ausbildungsstelle an der es für dich klappt und es dir gut geht!

Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

ver.di – Bezirk Saarbrücken

St.-Johanner-Straße 49

66111 Saarbrücken

Tel.: 0681/98849-0

E-Mail: bz.saar-trier@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

Ich hab die fristlose Kündigung erhalten wegen 1monats fehlen am Arbeitsplatz…hab aber noch Urlaubstage und Überstunde nun meine Frage bekomme ich noch Gehalt …..am 6 .7.2023 ist mein letzter Arbeitstag gewesen....hab noch 28 Tage Urlaub die mir zustehen würden 

RE: fristlos gekündigt kein gehalt!

Hallo Tina!

Vielen Dank für deine Anfrage! Schade, dass dir die Ausbildung scheinbar nicht so gefallen hat. Unabhängig vom Kündigungsgrund stehen dir nach der Kündigung alle Leistungen zu, die du dir bis zum Kündigungszeitpunkt erworben hast - insbesondere Restgehalt und Urlaubsansprüche, die ausbezahlt werden müssen und ein Arbeitszeugnis. Da du nicht mehr das ganze Jahr im Betrieb warst, bekommst du allerdings nicht den ganzen Jahresurlaub. Um deinen Anspruch zu ermitteln, musst du den Jahresurlaub durch zwölf teilen. Dann weißt du wie viele Urlaubstage dir pro Monat zustehen. Diese Zahl multiplizierst du dann mit den vollen Monaten, die du gearbeitet hast (§ 5 Bundesurlaubsgesetz).

Folgende Schritte solltest du so schnell wie möglich gehen:

  • Wende dich an deinen Betriebsrat (falls vorhanden)
  • Hole dir Rat und Unterstützung bei kompetenten Leuten. Als Gewerkschaftsmitglied gewährt dir deine Gewerkschaft Rechtsschutz bei einem Kündigungsschutzverfahren. Sie berät dich auch, ob es sich lohnt, Klage gegen die Kündigung zu erheben.

Hier ist ein Kontakt zu deiner örtlichen Gewerkschaft:

IG Metall Regensburg
Richard-Wagner-Str. 2
93055 Regensburg
Telefon: +49 941 603960
E-Mail: regensburg@igmetall.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi          

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*