© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Werde ich gekündigt/nicht zugelassen?

Hallo,

ich befinde mich kurz vor meinem 3. Ausbildungsjahr und habe meine Ausbildungszeit von 3 auf 2,5 Jahre aufgrund guter Leistungen und Vorbildung verkürzt. 
Jetzt bin ich allerdings letztes Jahr in eine Art psyschisches "Loch" gefallen, habe mich um keine Verpflichtungen mehr gekümmert und sehr viel bei der Arbeit gefehlt.

Ich weiß, dass meine Fehlzeiten bereits über den 10% der Faustregeln liegen, die eigentlich für eine volle Ausbildung von 3 Jahren gedacht ist.

Ich war zeitweise im Krankengeld, habe aber auch sehr viele unentschuldigte Fehlzeiten ohne AU-Bescheinigung. 

Meine Leistungen waren davor sehr gut (Berufsschulschnitt des 1. Jahres lag bei 1,2), und auch die GAP1 habe ich mit 92%, also einer 1, bestanden.

Besteht noch Hoffnung, dass ich ende diesen Jahres zu der Prüfung zugelassen werde? 

Bisher habe ich auch noch keine Abmahnung o.ä. erhalten, insgesamt habe ich allerdings mehrfach, oft sogar, seit Ende letzten Jahres unentschuldigt gefehlt.

Kann mein Arbeitsgeber mich trotzdem kündigen? 

Vielen Dank im Voraus.

RE: Werde ich gekündigt/nicht zugelassen?

Hallo lieber Azubi,

schön, dass Du dich an Dr. Azubi wendest.

Ich verstehe deine Verunsicherung. Wie Du schon sagst ist das mit den Fehlzeiten eine Fausregel und kein Gesetz. Wenn du durch zu hohe Fehl- und Krankheitszeiten bis zur Anmeldung der Abschlussprüfung die vorgeschriebene Ausbildungszeit nicht abgeleistet hast, solltest du Kontakt zu deiner zuständigen Stelle (IHK / HK) aufnehmen und fragen, ob eine Zulassung nicht trotzdem möglich ist. Die Faustregel lautet: Wenn dir nicht mehr als zehn Prozent (12-15 Wochen) an Ausbildungszeit fehlen hast du gute Chancen zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden und nicht verlängern zu müssen. Dabei sind auch immer Ausnahmeregelungen möglich.

Sollte es nicht möglich sein, dass Du zur Prüfung zugelassen wirst, dann musst Du wahrscheinlich diene Ausbildung um ein halbes Jahr verlängern.

Allgemein solltest Du unbedingt unentschuldigte Fehltage vermeiden. Das kann immer schlecht für dich ausgelegt werden. Dies kann immer zu Gehaltseinbußen führen und im schlimmsten Fall zur Kündigung. Davor gibt es aber normalerweise ersteinmal eine Abmanhnung.

Solltest Du Probleme bekommen mit der Prüfungsanmeldung oder deinen Fehlzeiten, dann kannst Du dich an deine zuständige Gewerkschaft wenden. Dafür ist hier ein Kontakt für dich:

Ver.di Oldenburg

Güterstraße 1
26122 Oldenburg

Tel.: 0441969760
E-Mail: service.nds-hb@verdi.de

Da kannst du einfach anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst...

Ich hoffe sehr, dass Du zugelassen wirst und deine Prüfung, so wie Du es dir vorgenommen hast, ablegen kannst.

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft. Als Gewerkschaftsjugend kämpfen wir Tag für Tag für gute Ausbildung, höhere Löhne, Umverteilung und Bildungsgerechtigkeit. Kurz: Für eine solidarische und antifaschistische Gesellschaft. Zusammen sind wir stärker – werde Mitglied!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

 

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*