© DGB-Jugend

Dr. Azubi

BAB Einkommen meiner Eltern

Sehr geehrte Damen und Herren 

Ich bin 34 Jahre alt und lebe nicht mehr bei meinen Eltern (Mutter und Stiefvater) ich lebe im betreuten Wohnen und mache seit 22.05.24 eine Außerbetriebliche Ausbildung mit Kooperationsbetrieben. Und der Bildungsträger hat mir gesagt dass ich BAB beantragen soll. Aber ich habe ein sehr schlechtes Verhältnis zwischen meinem Vater. Ist es trotzdem wichtig das mein Vater die Einkommensbescheide liefert oder geht das auch ohne.

Paul Gollenbeck 

RE: BAB Einkommen meiner Eltern

Hallo pgollenbeck,

danke, dass du dich mit deinem Anliegen an Dr. Azubi wendest! Im Normalfall ist es tatsächlich so, dass für die BAB beide Einkommenserklärungen der Eltern notwendig sind. In deinem Fall gelten aber meines Wissens nach Ausnahmeregelungen: 

Für Auszubildende, die älter als 30 Jahre sind, wird die Berufsausbildungsbeihilfe in der Regel einkommensunabhängig gewährt. Da du 34 Jahre alt bist, sollte das Einkommen deiner Eltern in deinem Fall eigentlich keine Rolle mehr spielen. Die Hauptvoraussetzung ist, dass du deinen eigenen Haushalt führst oder im betreuten Wohnen lebst, was bei dir der Fall ist. Falls dennoch Einkommensnachweise der Eltern verlangt werden, kannst du bei der Agentur für Arbeit oder dem zuständigen BAB-Sachbearbeiter beantragen, dass diese Nachweise aufgrund deines Alters und deiner besonderen Lebenssituation nicht mehr erforderlich sind.

Wenn das Verhältnis zu deinem Vater problematisch ist und du keinen Kontakt zu ihm hast oder keine Möglichkeit besteht, an seine Einkommensnachweise zu gelangen, solltest du dies der Agentur für Arbeit mitteilen. Es gibt Sonderregelungen für solche Fälle, in denen der Nachweis der elterlichen Einkünfte aus schwerwiegenden Gründen nicht erbracht werden kann. Es ist in jedem Fall wichtig, dass du deine spezielle Situation klar und transparent darstellst. In den meisten Fällen wird die Agentur für Arbeit Verständnis für deine besondere Lebenssituation haben und entsprechende Regelungen finden, um dir die notwendige Unterstützung zu gewähren.

Solltest du weitere Unterstützung benötigen oder rechtlichen Rat einholen wollen, wende dich doch gerne an deine Gewerkschaft! Denn als Mitglied hast du Anspruch auf kostenlosen Beistand! Welche Gewerkschaft zu dir passt und die Mitgliederregistrierung findest du hier: https://www.dgb.de/mitmachen/mitglied-werden/

Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg mit dem Antrag und deinem weiteren Werdegang. 

Liebe Grüße 

Dr. Azubi 

P.S.: Empfehle unseren Service gerne weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*