© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Kündigung

Hi,

ich habe ein Übernahmeangebot bekommen und gleichzeitig bei einer anderen Bank ein Einstellungsgespräch geführt, in dem mir versichert wurde, dass ich auch eingestellt werde. Das Problem ist nun, bei Einstellung in der anderen Bank stehe ich einen Monat lang ohne Arbeitsvertrag da und verdiene kein Geld.

Ist es möglich vom Arbeitsvertrag den man durch das Übernahmeangebot erhalten hat zurückzutreten oder kann man nachdem man auslernt diesen kündigen um dann bei der anderen Bank anzufangen?

Ich würde Ende Juni auslernen und die andere Bank bietet mir den Arbeitsbeginn erst ab Mite August an.

RE: Kündigung

Hi Mikrokosmos,

danke, dass du dich mit deinem Anliegen an Dr. Azubi wendest! Es ist absolut verständlich, dass du mit dieser Entscheidung haderst und du in der Situation alles richtig machen willst. In deinem Fall hast du glücklicherweise einige Lösungsmöglichkeiten zur Auswahl:

Du könntest auf jeden Fall versuchen, mit der neuen Bank zu verhandeln und sie über deine Situation zu informieren. Vielleicht könnten sie den Arbeitsbeginn früher planen, um die Lücke zwischen deiner Ausbildung und dem neuen Job zu verringern.

Wenn du dich entscheidest, bei der anderen Bank anzufangen, könntest du das Übernahmeangebot zurückziehen. In den meisten Fällen ist es möglich, von einem bereits akzeptierten Arbeitsvertrag zurückzutreten, solange keine rechtlichen Verpflichtungen eingegangen wurden. Es ist jedoch wichtig, dies so früh wie möglich und höflich gegenüber dem aktuellen Arbeitgeber zu tun.

Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast, könntest du deinem aktuellen Arbeitgeber eine angemessene Kündigungsfrist mitteilen und den Arbeitsvertrag kündigen, um bei der anderen Bank anzufangen. Stelle hierbei allerdings auch unbedingt sicher, dass du die geltenden Kündigungsfristen und Vertragsbedingungen prüfst, bevor du diesen Schritt unternimmst.

Eine weitere letzte Möglichkeit besteht darin, während der Übergangszeit eine Teilzeit- oder befristete Beschäftigung in Betracht zu ziehen, um Einkommen zu verdienen, während du auf den Beginn deines neuen Jobs wartest. Dies könnte eine vorübergehende Lösung sein, um finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Bevor du eine Entscheidung triffst, solltest du die Vor- und Nachteile jeder Option sorgfältig abwägen und möglicherweise auch rechtlichen Rat einholen, um sicherzustellen, dass du deine Rechte und Verpflichtungen verstehst. Wenn du hierzu weitere Unterstützung benötigst, wende dich doch gerne an deine Gewerkschaft! Hier der Kontakt der nächsten Geschäftsstelle in deiner Nähe:

Sitz des Landesbezirks Berlin-Brandenburg

Am Bahnhof Westend 3

14059 Berlin

Tel.: 030 / 8866-6

E-Mail: service.bb@verdi.de

Da kannst du einfach anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Alternativ kannst du natürlich auch eine Email schreiben, in der du noch einmal dein Problem darstellst.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

PS: Empfehle unseren Service gerne weiter!

Hier kannst du Gewerkschaftsmitglied werden: Jetzt Mitglied in der Gewerkschaft werden! | DGB

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*