© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Berufsschule trotz Kündigung weiter besuchen?

Hallo, ich habe mich dazu entschieden meine Ausbildung demnächst zu kündigen. Da ich aber noch 5 1/2 Monate Berufsschulpflicht (da werde ich 18; komme aus Sachsen) vor mir habe, muss ich in der Zwischenzeit meiner Pflicht nachgehen. Durch ein Angebot für den 01.01.2025 habe ich aber keine Zeit für ein FSJ oder eine neue Ausbildung, da dies zu lange gehen würde (und ich ehrlicherweise durch mentale Probleme derzeit einfach nicht die Kraft dafür habe).

Kann ich trotz meiner Kündigung weiterhin die Berufsschule besuchen oder muss ich mir zwangsweise etwas neues suchen und in den sauren Apfel beisen? In der Schule bin ich eigentlich ziemlich gut und ich komme recht gut mit allen klar. Das ich wahrscheinlich nicht zur Prüfung zugelassen werde, ist mir aufgrund der fehlenden Praxis klar. Es ginge mir quasi nur darum die Zeit zu überbrücken.

Vielen dank für die Hilfe!

LG

RE: Berufsschule trotz Kündigung weiter besuchen?

Hallo Lenn, 

danke, dass du dich mit deinem Anliegen an Dr. Azubi wendest! Es tut mir leid zu hören, dass du dich in einer so kniffligen Lage befindest. Natürlich verstehe ich, dass es nervig ist, die Kündigung und den Zeitrahmen mit der noch fälligen Schulpflicht in Einklang zu bringen. Nun aber zu deinem Problem:

In Sachsen endet die Schulpflicht normalerweise mit dem Abschluss einer Berufsausbildung oder mit Vollendung des 18. Lebensjahres, je nachdem, was zuerst eintritt. Wenn das Ausbildungsverhältnis vor dem Ende der Schulpflicht beendet wird und du noch im schulpflichtigen Alter bist, könntest du theoretisch verpflichtet sein, die Berufsschule weiterhin zu besuchen, es sei denn, du erfüllst eine andere Form der Bildungspflicht oder erhältst eine Befreiung von der Schulpflicht.

In solchen Fällen könnte es möglich sein, eine Befreiung von der Berufsschulpflicht zu beantragen, insbesondere wenn du eine alternative Form der Bildung oder Beschäftigung nachweisen kannst, die deinen Bildungspflichten entspricht. Es könnte sich lohnen, mit den Behörden, deiner Schule oder einem Bildungsberater Kontakt aufzunehmen, um herauszufinden, welche Möglichkeiten es gibt und wie du am besten vorgehen solltest.

So wie ich es deiner Nachricht entnehme, scheint die Möglichkeit eines weiteren Berufsschulbesuchs sogar die Beste für dich zu sein. Setze dich daher unbedingt mit deiner Schule in Kontakt und erkläre deinen Betreuungspersonen die Situation. Gemeinsam kommt ihr bestimmt auf eine Lösung!

Solltest du weitere Hilfe benötigen wende dich gerne jederzeit an deine Gewerkschaft. Sie stehen dir gerade in solchen Situationen mit Rat und Tat zur Seite und können dir bestens weiterhelfen. 

Hier kannst du Mitglied in einer Gewerkschaft werden: Jetzt Mitglied in der Gewerkschaft werden! | DGB

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg für deinen weiteren Werdegang!

Liebe Grüße 

Dr. Azubi

PS: Empfehle unseren Service gerne weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*