© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Psychische Erkrankung

Hallo Dr. Azubi, 

ich habe ein großes Problem und zwar habe ich seelisch grade mit mir selbst ein großes Problem und auf Arbeit läuft es auch nicht gut, ich habe schon mehrere fehltage. Meine Prüfungsanmeldung habe ich schon im Januar versendet und habe die schriftliche Mitte April und die mündliche im Juni. Ich habe jede Woche 2 Tage Berufsschule die ich auch weiterhin wahr nehmen möchte aber ich fühle mich auf Arbeit nicht wohl weil ich völlig auf mich allein gestellt bin und auch keinerlei Unterstützung bekomme. Die Inhalte werden nicht korrekt vermittelt und ich muss vieles in eigenarbeit zu Hause für mich nachholen. 
Könnte mir bei noch mehr fehlen die Zulassung wieder entzogen werden? Ich möchte auf gar keinen Fall verlängern. Jeder Tag länger in diesem Unternehmen ist die blanke Hölle. 
was kann ich tun? Haben sie einen Rat? 

RE: Psychische Erkrankung

Hallo Minimi92!

Vielen Dank für deine Anfrage! Das tut mir leid, dass du dich gerade so schlecht fühlst und dir jetzt auch noch um die Ausbildung so viele Sorgen machen musst.

Ich hoffe, ich kann dich ein wenig beruhigen: Wenn du die Bestätigung hast, dass du zur Prüfung angemeldet bist, dann sollte deiner Teilnahme auch nichts mehr im Weg stehen. Vielleicht kannst du mal bei der zuständigen Stelle nachfragen, um ganz sicher zu gehen, dass du zugelassen wurdest. Wegen der Krankmeldung und der Berufsschule, würde ich dir raten, das mit deinem Arzt oder deiner Ärztin genau abzuklären. Bezieht sich die Arbeitsunfähigkeit nur auf die betriebliche Ausbildung, dann darfst du auch die Berufsschule besuchen. Das solltest du dir aber auf jeden Fall von deinem Arzt oder deiner Ärztin bestätigen lassen. Wenn es doch noch Probleme geben sollte wegen der Abschlussprüfung, dann kannst du dir immer auch Rückendeckung bei deiner Gewerkschaft vor Ort holen. Hier ist ein Kontakt in deiner Nähe:

Ver.di
Leiter­str. 1

39104 Magdeburg
Tel.: 0391/28888-0
E-Mail: service.sat@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du Unterstützung brauchst wegen deiner psychischen Gesundheit:

Im Internet gibt es verschiedene Möglichkeiten sich Hilfe, auch in akuten Situationen, zu holen. Hier ein paar Links und Telefonnummern: https://www.nummergegenkummer.de/ (Anonyme und kostenlose Telefonberatung); https://www.telefonseelsorge.de/, die Nummern lauten: 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222, 24 h erreichbar, anonym und kostenlos, auch Mailberatung und Chat.

 

Ich wünsche dir alles Gute für deine Gesundheit und deine weitere Ausbildung - dass du dich bald wieder besser fühlst.

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

 

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Hier kannst du Mitglied einer Gewerkschaft werden: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

 

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*