© DGB-Jugend

Dr. Azubi

BAB - alleinerziehend und eigene Wohnung bei den Eltern

Hallo,

ich bin alleinerziehende Mutter (31 J.) und habe nach einem langen Kampf letztes Jahr endlich eine Ausbildungsstelle (Erstausbildung) bekommen. Ich habe im Haus meiner Eltern, gemeinsam mit meinem Kind, eine eigene Wohnung. Gerade auch durch die Inflation ist das Geld extrem knapp. 

Könnte ich da BAB beantragen?

Liebe Grüße

Drachenfrucht 

RE: BAB - alleinerziehend und eigene Wohnung bei den Eltern

Hallo Drachenfrucht!

Vielen Dank für deine Anfrage und herzlichen Glückwunsch zur Ausbildung! Ich kann mir vorstellen, dass es finanziell ganz schön eng werden kann. Theoretisch ist es ein Ausschlusskriterium für BAB, wenn du bei deinen Eltern wohnst. Du kannst allerdings auch in der Ausbildung Arbeitslosengeld II beantragen. Auszubildende können bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld II (ALG II) bzw. Hartz IV beantragen, wenn sie Probleme haben mit ihrer Vergütung über die Runden zu kommen.

Anspruch auf diese Leistungen haben generell Auszubildende oder Teilnehmer*innen an berufsvorbereitenden Maßnahmen, die nicht in Wohnheimen, oder in einem Internat bei voller Verpflegung untergebracht sind. Gleiches gilt für Auszubildende mit Behinderung, die für eine Berufsausbildung oder berufsvorbereitende Maßnahme SGB III – Leistungen zur Teilnahme am Arbeitsleben erhalten.

Azubis mit Kind können mit ihrem geringen Verdienst auch Sozialgeld für ihr Kind bekommen. Von diesem Geld wird allerdings das Kindergeld als Einkommen des Kindes abgezogen sowie der Unterhalt des Vaters. Das Sozialgeld wird allerdings nur gezahlt, wenn du keinen Anspruch auf einen Kindergeldzuschlag hast.

Der Antrag auf Sozialgeld wird in der Regel zusammen mit dem Antrag auf Bürgergeld beim zuständigen Jobcenter gestellt.

Der Vater ist in jedem Fall unterhaltspflichtig. Je nach Einkommen des Vaters gibt es bestimmte Regelsätze, die in der Düsseldorfer Tabelle festgelegt sind. Siehe auch hier: www.finanztip.de/recht/familie/duesseldorfer-tabelle.htm

Wenn dein Expartner sich weigert zu zahlen oder zu wenig zahlt, so solltest du dich ans Jugendamt wenden und dort die Sache klären. Lass dich bitte nicht übers Ohr hauen und poche auf das, was dir auch per Gesetz zusteht.

Wenn du ganz konkrete Unterstützung brauchst, kannst du dich auch an deine Gewerkschaft vor Ort wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

Ver.di
Gartenstr. 64
74072 Heilbronn
Tel.: 07131/9616-0
E-Mail: service.bawue@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße und viel Erfolg für deine Ausbildung!

Dr. Azubi          

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*