© DGB-Jugend

Dr. Azubi

nichtbestandene Probezeit

Sehr geehrte Damen und Herren, 

ich bin während meiner Probezeit aus mir nicht ersichtlichen Gründen gekündigt worden. Ich würde gerne die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten dennoch absolvieren. Mein Frage ist: Wie formuliert man unter diesem Umständen ein neues Anschreiben bzw. einen neuen Lebenslauf.

Mit freundlichen Grüßen 

Clara Steinke

RE: nichtbestandene Probezeit

Hallo Clara!

Vielen Dank für deine Nachricht im Forum, wir freuen uns dass du dich mit deinem Anliegen an uns wendest und ich hoffe ich kann dir weiterhelfen.

Das du in der Probezeit gekündigt wurdest, ist sehr schade zu hören. Während der Probezeit können beide Vertragsparteien von heute auf morgen und ohne Begründung das Ausbildungsverhältnis kündigen. Die Kündigung muss aber trotzdem schriftlich sein (§ 22 Berufsbildungsgesetz). Eine Klage gegen die Kündigung ist sinnlos, da es ja keinen Grund braucht. Das ist natürlich ärgerlich, umso schöner zu hören dass du dich davon nicht entmutigen lässt und direkt eine neue Ausbildungsstelle suchst.

Mehr Infos dazu wie man eine Bewerbung richtig gestaltet findest du hier: http://www.azubi-azubine.de/bewerbung

Da wird alles erklärt und es gibt sogar Muster für Anschreiben und Lebensläufe. Falls dir die nicht gefallen, gibt es im Internet frei verfügbar eine ganze Hülle und Fülle an Vorlagen.

Ausbildungsplätze, die sofort zu besetzen sind, findest du unter www.arbeitsagentur.de oder www.meinestadt.de, oder www.ihk.de.

Schau auch in der Zeitung und in den Stellenportalen im Internet nach oder frag im Bekanntenkreis und an der Berufsschule. Auch einen Versuch wert: Suche eines Ausbildungsplatzes über soziale Netzwerke wie XING oder LinkedIn. Um deine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, kannst du auch Probe arbeiten.

Ich drücke dir fest die Daumen für deine Stellensuche und hoffe du findest bald einen Ausbildungsplatz der dir gefällt und an dem du dich wohl fühlst.

Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

ver.di – Bezirk Potsdam

Konrad-Wolf-Allee 1-3

14480 Potsdam

Tel.: 0331/275740

E-Mail: bezirk.potsdam@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*