Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!

Ausbildungsvergütung

Hallo,

ich habe meinen Ausbildungbetrieb ganz am Ende meiner Probezeit gewechselt.
Dort hieß es, dass mein Kündigungsschreiben formal nicht korrekt sei, und ich wurde genötigt, ein vom Arbeitgeber aufgesetzten Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Unter anderem habe ich unterschrieben, dass: “ ... mit Erfüllung des Aufhebungsvertrages keine Ansprüche gegen die andere Partei mehr bestehen.“
Heißt das, dass ich auch auf Lohnzahlungen verzichte? Ich habe 3x500 Euro erhalten, auf den Überweisungen stand Pauschalzahlung. Ich habe jedoch 4 Monate dort gearbeitet und müßte Brutto 4x700 Euro bekommen. Desweiteren wohnte ich vor Beginn der Ausbildung noch bei meinen Eltern, Entfernung zur Arbeitsstelle 240 km. Kann ich für das Bewerbungsgespräch Fahrgeld einfordern, und wieviel? Außerdem habe ich einen Tag Probe gearbeitet, hier gab es auch keine Entschädigung oder Fahrgeld. Zum Beginn der Lehre habe ich dann eine Wohnung in der Nähe der Ausbildungsstätte genommen.
Hinzufügen möchte ich, dass meine Ausbildung in diesem Betrieb quasi nur aus Reinigungsarbeiten bestand, und auch ganz schlechte Umgangsformen gegenüber den Auszubildenden.
In meinem neuen Ausbildungsbetrieb ist es so, wie es sein soll: guter Ausbildungsbetrieb, Arbeit macht Spaß, das Betriebsklima stimmt und ich gehe gerne zur Arbeit.

Vielen Dank für Ihre Hilfe
Mira

Mira: 12.05.2022 |
  • RE: Ausbildungsvergütung

    Hallo lieber Azubi, 

    schön, dass du dich an Dr. Azubi wendest. 

    Leider kann ich dir in diesem Fall nicht weiterhelfen, denn dieses Forum behandelt eigentlich Fragen, die sich auf Probleme innerhalb einer innerbetrieblichen Ausbildung beziehen. Ausbildungen im medizinisch-gesundheitlichen Bereich unterliegen anderen gesetzlichen Bestimmungen und sind in erster Linie auf Länderebene geregelt. Dafür sind wir leider keine Experten. Deshalb würde ich dir raten, dich direkt an deine Gewerkschaft in deiner Nähe zu wenden, wenn du dich ausführlich beraten lassen möchtest. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Verdi Sitz des Landesbezirks Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz

    Tel.: 06131/9726-0
    Fax: 06131/9726-288
    E-Mail: lbz.rlpsaar@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link:https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

       

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi   

    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 13.05.2022


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.