© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Externe Prüfung

Hallo,

ich befinde mich im letzten Ausbildunsjahr, da ich auf 2 1/2 Jahre verkürzt habe. Ich möchte gerne wissen ob ich meine Prüfung schreiben darf auch wenn ich im Betrieb nicht mehr bin. Mir geht es Psychisch sehr schlecht und tuhe mich schwer jeden Morgen in die Arbeit zu gehen. Es ist sehr schlimm für mich da ich mich sozusagen hinquäle. Ich will nicht wissen wenn ich weiter hin zum Betrieb gehe wie es mir dann gehen wird. (Depressionen)

Außerdem werde ich im Betrieb für die Prüfung Teil 1 die ich im März habe nicht unterstüzt.

Ich hoffe Sie können mir da weiter helfen.

Vielen Dank 

Bleona

RE: Externe Prüfung

Hallo Bleona,

Danke für deine Anfrage im Forum. Ich kann gut verstehen, dass du verzweifelt bist und es ist gut, dass du dir Hilfe suchst.

Zunächst möchte ich dir raten, zum_r Arzt_Ärztin zu gehen und ihm_ihr deine Situation und deine Symptome zu schildern. Er_sie wird dann entscheiden, ob du weiterhin zur Arbeit gehen kannst, oder ob es besser ist, dich krank zu schreiben, damit du dich erholen kannst. Allerdings müsstest du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin abklären, ob eine eventuelle Krankschreibung dir erlaubt, zur Prüfung zu gehen, da die Prüfungen ja schon recht bald anstehen. Wenn das klappt, müsstest du dich nicht extern zur Prüfung anmelden und könntest ganz regulär deine Ausbildung beenden und würdest auch noch deine Ausbildungsvergütung bekommen.

Wenn das nicht klappt und wenn du es in deinem Betrieb überhaupt nicht mehr aushalten solltest, könntest du dich mal erkundigen, ob du als externer Prüfling zur Abschlussprüfung zugelassen werden könntest. Ob deine bisher verbrachte Ausbildungszeit dazu ausreicht (sprich: du in deinem jetzigen Betrieb kündigen oder einen Aufhebungsvertrag unterzeichnen könntest, weil du es dort nicht mehr aushältst), müsstest du bei der IHK/HWK erfragen - das ist die entscheidungstragende Instanz. Grundsätzlich ist es so, dass man in seiner Ausbildung etwa 10% Fehlzeiten (12-15 Wochen) haben darf, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Aber das mit den 10% ist eine Faustregel - kein Gesetz. Dabei sind auch immer Ausnahmeregelungen möglich.

Der Nachteil, die Abschlussprüfung als externer Prüfling abzulegen ist übrigens, dass du die Prüfungsgebühren selbst tragen musst und dich selbstständig frühzeitig zur Abschlussprüfung anmelden musst. Außerdem ist es natürlich nicht ideal als externer Prüfling in die Prüfung zu gehen, wenn du noch wichtige Dinge für das Bestehen der Abschlussprüfung lernen müsstest. Und: Wenn du kündigst, giltst du unter Umständen als mitschuldig am Verlust deines Arbeitsplatzes und riskierst eine Sperre des Arbeitslosengeldes.

Wenn du Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

Ver.di Augsburg
Am Katzenstadel 34
86152 Augsburg
Tel.: 0821/27954-0
E-Mail: bz.augsburg@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Im Internet gibt es außerdem verschiedene Möglichkeiten sich Hilfe, auch in akuten Situationen, zu holen. Hier ein paar Links und Telefonnummern:

https://www.nummergegenkummer.de/
Anonyme und kostenlose Telefonberatung.

www.telefonseelsorge.de, die Nummern lauten: 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222, 24 h erreichbar, anonym und kostenlos, auch Mailberatung und Chat.

www.work-watch.de Anlaufstelle bei Mobbing durch den_die Chef_in.

www.corona-stressfrei.de
Ein Team von Psycholog/innen und Psychotherapeut/innen der Humboldt-Universität zu Berlin mit zwei Zielen:

1. bieten belasteten Personen kostenfrei Hilfe an.

2. möchten die psychischen Belastungen durch die Corona-Pandemie genauer untersuchen und verstehen.

Ich wünsche dir alles Gute für deine Gesundheit und deine weitere Ausbildung - dass du dich bald wieder besser fühlst.

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*