© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Kündigung

Sehr geehrte Damen und Herren, 

ich habe eine Ausbildung zur Tischlerin begonnen. Leider wurde bei mir eine Holzallergie gefunden, da mein Gesicht stark angeschwollen ist und ich Medikamente einnehmen musste. Dieser Zustand ist für mich nicht mehr tragbar und daher möchte ich meine Ausbildung abbrechen. 

Diese wären meine Fragen:

1. Bin ich nach der Kündigung bei meiner Familie wieder Krankenversichert?

2. Da ich noch keinen sicheren Plan B habe,eine eigene Wohnung habe würde ich Arbeitslosengeld erhalten solange ich im Oktober etwas neues anfange?

3. Da es mir gesundheitlich nicht gut geht,könnte ich meine Urlaubstrage in den letzten Tagen benutzen,statt sie mir auszahlen zu lassen?

Mit freundlichen Grüßen 

Nima

RE: Kündigung

Hallo Nima,

vielen Dank für deine Anfrage! Tut mir leid zu hören, dass du deine Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musst. Ich hoffe du findest einen neuen Job, der dir auch viel Spaß macht. 

Zu deinen Fragen:

1. Eine Krankenversicherung über die Eltern ist nur unter bestimmten Umständen möglich. Wenn du keine Ausbildung mehr machst, geht das nur, bis du 23 Jahre alt bist. Wenn man verheiratet ist, kann man sich eventuell über den Partner oder die Partnerin krankenversichern. Du solltest dich auf jeden Fall bei der Agentur für Arbeit melden. Diese kann die Krankenversicherungsbeiträge übernehmen, sogar falls du erstmal kein Arbeitslosengeld bekommst, weil du vielleicht eine Sperrzeit hast.

2. Deine Sorge ist wahrscheinlich, die Sperre vom Arbeitslosengeld, wenn man selber Schuld ist am Verlust des Arbeits-, bzw. Ausbildungsplatzes. Ich kann mir vorstellen, dass deine Situation speziell behandelt werden muss. Schließlich bist du ja nicht Schuld, sondern deine Gesundheit lässt es schlichtweg nicht zu, diesen Beruf weiter zu führen. Du könntest dich an die zuständige Agentur für Arbeit wenden und dich informieren! Hilfreich ist auf jeden Fall eine aussagekräftige (amtliche) ärztliche Bescheinigung über die Unmöglichkeit den Beruf weiter zu führen. Gesundheit ist schließlich das wichtigste Gut.

3. Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, den Urlaub zu nehmen, statt sich die Tage auszahlen zu lassen. Am besten du sprichst mit deinem Ausbilder oder deiner Ausbilderin, dass du dir den Urlaub noch nehmen möchtest, bevor du den Betrieb verlässt. Falls du allerdings krank bist und ein ärztliches Attest hast, dann darf dir das nicht von deinem Urlaub abgezogen werden.

Ich kann mir vorstellen, dass du gerade sehr frustriert bist, dass es mit der Ausbildung nicht so geklappt hat wie geplant. Aber vielleicht gibt es auch noch andere Berufe die für dich spannend sind? Oft wechseln auch andere Auszubildende und du musst gar nicht bis zum Herbst warten, um eine neue Ausbildung zu beginnen! Ausbildungsplätze, die sofort zu besetzen sind, findest du unter www.arbeitsagentur.de oder www.meinestadt.de, oder www.ihk.de. Schau auch in den Stellenportalen im Internet nach sowie in der Zeitung und oder frag im Bekanntenkreis. Auch einen Versuch wert: Suche eines Ausbildungsplatzes über soziale Netzwerke wie XING oder LinkedIn.

Wenn du weitere Hilfe oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich jederzeit auch an deine Gewerkschaft vor Ort wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

IG Metall Berlin
Alte Jakobstr. 149
10969 Berlin
Telefon: +49 30 253870
E-Mail: kontakt@igmetall-berlin.de

Da kannst du anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben, gibt es sehr niedrige pauschale Beiträge.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Viel Erfolg und gute Besserung!

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi          

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*