Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!

Fehltage in der Ausbildung

Hallo Dr. Azubi,

ich hätte eine Frage aufgrund meiner Fehltage ich habe insgesamt 81 Fehltage in der Ausbildung da ich einen Autounfall mit der Arbeitskollegin hatte und 1 und halb Monate fast krank war. Könnte dies meine Zulassung beeinträchtigen weil es ja nicht meine Schuld oder Privat passiert ist sondern in der Arbeit? Meine Chefin meinte nähmlich zu mir was sie denkt dass ich die Prüfung meistern kann weil ich mich sehr anstrenge aber sie meinte sie würde mich gerne als Azubi da behalten weil ich zu *wenige Praktische Erfahrungen gemacht habe* obwohl ich immer alles nach dem ich in der Arbeit war nachgeholt und alles wiederlegen kann darf sie das da ich gerne meine Prüfung antreten wollen würde ?!

Ich würde mich über ihre Hilfe freuen!!

liebe Grüße 

Jasmina6161: 13.01.2022 |
  • RE: Fehltage in der Ausbildung

    Liebe Jasmina,

    vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne möchten wir dich weiter unterstützen. Es ist so, dass die Kammer über deine Zulassung zur Abschlussprüfung entscheidet und eigentlich nicht dein Betrieb. Die Anmeldung zur Prüfung läuft allerdings über deinen Betrieb und dann entscheidet die Kammer über deine Zulassung

    Wenn du bei hohen Fehl- und Krankheitszeiten bis zur Anmeldung der Abschlussprüfung die vorgeschriebene Ausbildungszeit nicht abgeleistet hast und dir noch wichtige Ausbildungsinhalte fehlen, kann eine Verlängerung im Einzelfall auch sehr sinnvoll sein. Als Grundlage kannst du auch mal anhand deines Ausbildungsrahmenplans durchgehen, welche Ausbildungsinhalte dir aufgrund deiner Krankheitsphase noch fehlen.

    Grundsätzlich ist es so, dass man in seiner Ausbildung etwa 10 % Fehlzeiten (12-15 Wochen) haben darf, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Aber das mit den 10 % ist eine Faustregel - kein Gesetz. Dabei sind auch immer Ausnahmeregelungen möglich.

    Ausschlaggebend über diene Zulassung sind auch deine Schulnoten und ob du alle wichtigen Ausbildungsinhalte schon erlernt hast. Hier kannst du dein Berichtsheft und deinen Ausbildungsplan als Grundlage heranziehen.

    Sollte dein Betrieb sich quer stellen, dann kannst du dich auch noch einmal an deine zuständige Gewerkschaft wenden und dir hier Unterstützung holen. Hier ist ein Kontakt für dich:

    ver.di München
    Neumarkter Str. 22
    81673 München

    Tel.: 089/59977-0
    Fax: 089/59977-7777
    E-Mail: service.bayern@verdi.de

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_einer Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst...

    Ich wünsche dir viel Kraft, die vor dir liegenden Herausforderungen zu meistern. Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi

    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Hier kannst du Mitglied einer Gewerkschaft werden: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

    Dr. Azubi: 14.01.2022


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
    

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.