© DGB-Jugend

Dr. Azubi

BaE?

Hallo und guten Tag.

Ich bin im 3. Lehrjahr und wurde vor kurzem von meinem Betrieb gekündigt (unrechtmäßig, bin aber nicht dagegen vor gegangen da ich mir die Kopfschmerzen nicht machen wollte, wieder bei der gleichen Firma weiterzuarbeiten). Hab jetzt noch 2 Monate Zeit ein neuen Betrieb zu finden um meine Ausbildung im Sommer zu beenden. Verschicke zwar Bewerbungen an Firmen aber es sieht sehr schlecht aus, das mich irgendeine Firma so kurz vor der Prüfung annimmt.

Die Bundesagentur hat mir die BaE angeboten. Ich könnte meine Ausbildung trotzdem beenden und die Prüfung absolvieren. Es wird alles von denen Finanziert.

Bin da aber etwas skeptisch, weiß nämlich nicht was auf mich zu kommen wird und möchte nicht unnötig irgendwelche Verträge unterschreiben müssen, die später mir nur Kopfschmerzen machen.

Könnt ihr mir vielleicht sagen was das genau ist? Wie das abläuft, was da abläuft und ob ich dann nach der Ausbildung an denen gebunden bin? Strebe danach ein Studium an. Ich möchte definitiv meine Ausbildung erfolgreich beenden.

Danke im Voraus.

RE: BaE?

Liebe Sensei,

danke für deine Nachricht. Gerne helfe ich dir bei deiner Frage weiter.

Das solltest du wissen
Kosten
Für dich entstehen keine Kosten. Die Ausbildung
zahlen wir. Du hast Anspruch auf eine Ausbildungs-

vergütung und bist sozialversichert.
Teilnahmevoraussetzungen
Teilnehmen können Jugendliche, die von uns dafür

vorgeschlagen werden. Sprich darüber mit deiner

Berufsberatung oder deinem Jobcenter.
Ablauf einer BaE
Deine Ausbildung findet in den Werkstätten des Bil-

dungsträgers oder in Zusammenarbeit mit einem an-

erkannten Ausbildungsbetrieb statt. Wie alle Auszu-

bildenden besuchst du zusätzlich die Berufsschule.

Der Bildungsträger ist dein Ausbilder.

Das bietet dir die "Berufsausbildung
in außerbetrieblichen Einrichtun-

gen":
• Nachhilfe in Theorie und Praxis
• Vorbereitung auf Klassenarbeiten
• Prüfungsvorbereitung
• Nachhilfe in Deutsch
• Unterstützung bei Alltagsproblemen
• Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern,
Lehrkräften und Eltern
Ein Bildungsträger mit erfahrenen Ausbildern, Lehr-
kräften, Sozialpädagoginnen und –pädagogen be-
gleitet dich während der gesamten Zeit. Ihr entwickelt

zusammen deinen ganz persönlichen Förderplan und

individuellen Ausbildungsverlauf.

Am besten wendest du dich direkt an die Agentur für Arbeit und lässt dich hier nochmal beraten. Nach der Ausbildung bist du der Agentur auf jeden fall nichts schuldig und kannst dir selber aussuchen, wie deine weitere berufliche Karriere weitergeht.

Du kannst dich ja parallel dazu noch weiter in Betrieben bewerben und versuchen hier eine Stelle zu finden. Am besten wendest du dich hier an die Berufsschulsozialarbeit und lässt dir Tipps für Betriebe geben. Du kannst auch ein Probearbeiten ausmachen. Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du dich auch gerne direkt an deine Gewerkschaft bei dir vor Ort wenden. Hier ein Kontakt für dich:

ver.di vor Ort

Sitz des Landesbezirks Nordrhein-Westfalen
Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf

Tel.: 0211/61824-0
Fax: 0211/61824-466
E-Mail: lbz.nrw@verdi.de

Landesbezirksleiter/in: Gabriele Schmidt

Da kannst du gerne anrufen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.

Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel Erfolg bei deinen weiteren Schritten.

Das war ein Service deiner Gewerkschaft!

Dein Dr. Azubi

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*