Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!

Corona Test Wohnheim

Hallo,

ich habe heute erfahren, dass das Schülerwohnheim wohl aufgrund der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verpflichtet sei, ab Sonntag auf das 3G+ Modell umzuspringen. Davor war eine Unterkunft mit 3G möglich, der Schnelltest wurde dann kostenlos im Heim angeboten.

Da ich die nächsten 2 Berufsschulwochen noch nicht als vollständig geimpft zähle und ich auch so ein paar Azubis kenne, die noch nicht vollständig geimpft sind, würde es mich interessieren, wie es rechtlich aussieht. Wer muss für die PCR-Tests aufkommen? Das Schülerheim hat mir bereits gesagt, dass sie die kosten nicht übernehmen. 50-75€ pro Schulwoche ist ja nicht gerade wenig.. und als Azubi verdient man auch nicht unbedingt so viel.

Falls ich die 100-150€ für die zwei Schulwochen nicht selber ausgeben möchte, muss ich daheim bleiben und es wird auch kein Distanzunterricht angeboten. Somit würden mir wichtige Schulwochen fehlen.

Freundliche Grüße 

Stephi

Steph_ii: 18.11.2021 |
Tags:
  • RE: Corona Test Wohnheim

    Hallo Stephi,

     

    Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir weiter.

    Leider ist das Infektionsgeschehen gerade sehr dynamisch und die Verordnungen ändern sich von Tag zu Tag. Es gibt leider zu deiner Frage kein Gesetz, das Dritte dazu verpflichtet, diese Kosten zu tragen. Bisweilen ist es leider so, dass es nur heißt: Man braucht einen PCR-Test und jeder einzelne muss ihn selbst zahlen.

    Ich empfehle dir Folgendes: Sprich mal mit deinem Betrieb und erkläre die Problematik. Sage dann, dass die 100-150€ für dich sehr viel sind und bitte darum, dass sich der Betrieb an den Kosten beteiligt.

     

    Auch eine Möglichkeit wäre es, dir die Corona Warn-App runterzuladen (falls du sie noch nicht hast). Wenn du einen engen Kontakt zu einer infizierten Person hattest, springt die APP auf rot und der Test bleibt weiterhin kostenlos. Dann ist es aber auch sinnvoll, sich in Quarantäne zu begeben. Es bleibt eine beschi… Situation und wir hoffen, dass es bald besser wird. Mit deiner Impfung hast du einen wichtigen Beitrag geleistet!

     

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

     

    Ver.di München
    Neumarkter Str. 22
    81673 München

    Tel.: 089/59977-0
    Fax: 089/59977-7777
    E-Mail: service.bayern@verdi.de

     

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge. Hier findest du weitere Infos: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

                                

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

                                       

    Liebe Grüße                          

    Dr. Azubi                               

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 19.11.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
    

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.