Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!

änderung der Arbeitszeit

Hallo, 

folgendes ich habe 2020 eine Ausbildung bekommen, verkürzt auf 2 Jahre.. 

Nun war es bisher so, dass ich von Mo- Do 8-16:30 gearbeitet habe mit 30 min. Mittagspause. (Freitags hatte ich bisher Schule) 

Manchmal kam ich etwas früher um ggf. auch mal früher gehen zu können.(Facharzt Termin oder so) 

Jetzt war ich seit Beginn meiner Ausbildung 1x Krank.. Nun kam mein Chef und meinte ich müsste Dienstag Donnerstag und Freitag von 8-17 Uhr arbeiten nur Montags darf ich wie gewohnt 16:30 gehen (Mittwoch habe ich jetzt Schule) 

Ich wäre dann von 16:30 bis 17 Uhr alleine Sowie Freitags ab Mittag. 

Geht das wirklich so einfach? 

Kann mein Chef Verlagen das ich länger Pause mache damit ich keine Überstunden mache? 

Vielen Dank! 

Lilablume: 08.10.2021 |
  • RE: änderung der Arbeitszeit

    Hallo,

    vielen Dank für deine Nachricht. Dein Chef darf dich nicht alleine Arbeiten lassen. Es muss immer eine Person mit anwesend sein, die dir zur Seite steht. Diese Person muss sowohl fachlich als auch persönlich geeignet sein, dich auszubilden. Azubis dürfen nie alleine im Betrieb arbeiten.Dein Cehf kann nicht von dir verlangen, dass du in der Arbeit bleibt, wenn das nicht gewährleistet ist.

    Wende dich nochmal an ihn und sprich deine Arbeitszeiten durch. Er muss dich zu Zeiten einteilen, wo deine Ausbildung gewährleistet ist. Du bist schließlich da um etwas zu lernen. Bei einem 8 Stundentag ist dein Chef dazu verpflichtet, dir ab 6 Stunden eine halbe Stunde Pause zu gewähren. Ab 9 Stunden eine 3/4 Std. Normalerweise sollte die Puase auch nicht länger dauern. Hier solltest du dich unbedingt an die Gewerkschaft wenden und um Hilfe bitten. Dann kannst du auch genau erklären, warum deine Pausen länger sind. Liegt es etwa daran, dass sonst niemand im Büro ist um dich anzuleiten, oder was sind die Gründe?Es geht nicht, damit du längere Schichten abdeckst und du dann auch noch nach hinten raus alleine arbeiten musst.

    Falls dein Chef hier nichts ändert, solltest du dich dringend an die Kammer wenden und diese um Hilfe bitten. Denn wenn du nicht richtig ausgebildet wirst, dann ist dein Ausbildungsziel gefährdet. Falls es bei dir im Betrieb einen Betriebsrat gibt, solltest du auch diesen mit einbeziehen.

    Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel Erfolg bei deinen weiteren Schritten. Falls du noch weitere Fragen hast oder Hilfe brauchst, kannst du dich auch gerne direkt an deine Gewerkschaft vor Ort wenden. Hier ein Kontakt für dich:

    ver.di vor Ort

    Sitz des Landesbezirks Bayern
    Neumarkter Str. 22
    81673 München

    Tel.: 089/59977-0
    Fax: 089/59977-488
    E-Mail: LBZ.Bayern@verdi.de

    Landesbezirksleiter/in: Luise Klemens

    Viele Grüße dein Dr. Azubi

    Dr. Azubi: 11.10.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
    

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.