Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Fehlendes Gehalt

Sehr geehrtes Team,

ich habe am vergangenen Montag bei meinem Ausbildungsbetrieb einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet, da ich dort alles andere als Glück war. Ich hatte auch bereits eine neue Stelle. 
Allerdings hatte mein Alter Betrieb in August 100€ zu wenig Gehalt gezahlt da er nicht bemerkt hat, dass ich ins 2. Lehrjahr gekommen bin. Als wir den Aufhebungsvertrag unterschrieben haben, hat er allerdings nur die Summe von dem Monat September reingeschrieben und als ich ihn darauf angesprochen habe, meinte er, dass er die fehlende Summe aus dem letzten Monat bereits gezahlt habe und deswegen nicht mit erwähnt hat. Das ganze ist nun eine Woche her und die fehlenden 100€ vom Vormonat fehlen immer noch. 
Da mein alter Chef ein ziemliches a**chloch ist, wenn ich das mal so sagen darf, wird er mir diese Summe überhaupt nicht zahlen. Wie kann ich in diesem Fall weiter vor gehen? 

freuneliche Grüße 

sch99: 14.09.2020 |
  • RE: Fehlendes Gehalt

    Hallo,

    vielen Dank für deine Nachricht. Du solltest unbedingt eine Geltenmachung an deinen Chef schreiben und darin die 100 Euro einfordern. Mach das schriftlich und am besten via Einwurfeinschreiben. Dann bist du auf der sicheren Seite. Setze deinem Chef in diesem Schreiben eine Frist - am besten 2 Wochen - bis wann du die fehlende Summe überwiesen haben willst. Du kannst in der Geltendmachung auch dazu schreiben, dass du dir bei Nichteinhaltung der Frist, weitere rechtliche Schritte vorbehältst. Achte auch darauf, dass du das möglichst schnell machst. Denn in manchen Ausbildungsverträgen gibt es eine Abgeltungsklausel. Diese hat meistens eine 3 monatige Frist. Alle Forderungen, die du nicht innerhalb dieser Frist stellst, können dadurch als abgegolten gelten. Von daher solltest du unbedingt mal einen Blick in deinen Vertrag werfen und schauen, ob eine solche Klausel besteht. In dem Fall solltest du dich nochmal direkt an die Gewerkschaft wenden und um Hilfe bitten. Als Mitglied hast du sogar einen Anspruch auf Beratung und rechtliche Unterstützung. Hier ein Kontakt für dich:

    ver.di vor Ort

    Sitz des Landesbezirks Hamburg
    Besenbinderhof 60
    20097 Hamburg

    Tel.: 040/890615-0
    Fax: 040/890615-279
    E-Mail: bezirk.hamburg@verdi.de

    Landesbezirksleiter/in: Berthold Bose

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi         

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

     

    Dr. Azubi: 14.09.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.