Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


 

Neben der Ausbildung Gewerbe anmelden

Hallo liebes Dr. Azubi Team,

ich bin 27 Jahre alt und mache gerade ein duales Studium zum Garten und Landschaftsbauer. In den ersten beiden Jahren absolviere ich eine 2 jährige Ausbildung der IHK bevor es an die Hochschule geht. Um meinen Lebensunterhalt zu verdienen muss ich zusätzlich zur Ausbildung noch arbeiten gehen. Da ich mich irgendwann eh selbstständig machen möchte, liegt es nahe, jetzt auch im Gartenbau, in Gebieten wo mein Arbeitgeber nicht tätig ist, zu arbeiten. Also in Privatgärten. Hierfür möchte ich ein Gewerbe anmelden. Nun meine Frage(n):

Wie sieht das steuerlich aus? Wie hoch ist ein etwaiger Freibetrag, was ich dazu verdienen kann?

Was für Vorteile gegenüber eines Minijobs habe ich durch die Gewerbeanmeldung?

Gibt es noch weitere wichtige DInge die zu beachten sind.

Ich habe das Netz schon abgesucht aber für den speziellen Fall, finde ich keine guten Antworten, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

mfG Tobias T.

Gartenbau: 29.06.2020 |
Tags:
  • RE: Neben der Ausbildung Gewerbe anmelden

    Hallo Tobias,

    vielen Dank für deine Nachricht. Gerne helfe ich dir bei deiner Frage weiter. Leider kann ich dir keine individuelle Auskunft darüber geben, welches Unternehmensmodell für dich steuerlich am besten ist. Das kann nur ein Steuerberater_in. Ein Nebenjonb muss beim Arbeitgeber angemeldet werden. Finanziell ist es oft besser, wenn du einen 450-Euro-Job machst, da hier wenig Steuern und Sozialabgaben anfallen. Aber du musst aufpassen: Vielleicht wird dir dann deine BAB gekürzt. Wenn du BAB beziehst wird ein Freibetrag von 255€ Netto auf deinen Nebenjob angerechnet. Ein 450-Euro-Job wird indes nicht auf dein Einkommen angerechnet. Rechne dir das vorher genau aus, sonst hast du am Ende trotz mehr Arbeit weniger in der Tasche! Falls du aber ein Gewerbe anmelden willst und hier noch mehr verdienen magst, solltest du dich vorab genau beraten lassen. Ruf doch mal beim Lohnsteuerhilfeverein oder beim Finazamt an und frag dort nach. Ansonsten kannst du dich auch gerne direkt an deine zuständige Gewerkschaft bei dir vor Ort wenden.

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst...

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi

    P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

     

    Dr. Azubi: 30.06.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.