Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


 

Extra Arbeitszeit

Guten Tag,
ich mache eine Ausbildung zum Augenoptiker und bin im Zweiten Lehrjahr.
Ich habe eine 39 Stunden Woche und mein Chef verlangt auf Grund unserer Leistungen in den praktischen Übungen das wir an manchen Samstagen Extra Zeit nach einer Berufsschulwoche bekommen (3h).
Darf er mir einfach extra Stunden geben?
Wo ich ihn darauf angesprochen habe und fragte ob ich diese denn wenigstens als Überstunden abbummeln kann kam ein Nein weil wir zu wenig Personal sind also bekommen wir diese Stunden immer ausgezahlt sind ca 5-8 Euro ganz ehrlich nach der Berufsschule am Samstag noch einmal praktische Übungszeit zu haben ist ne sauerei.
Darf er mich wirklich Samstags "Arbeiten" schicken?

MfG

Lucky321: 19.02.2020 |
  • RE: Extra Arbeitszeit

    Hallo Lucky321,

     

    Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir weiter.

     

    Aus deiner Anfrage lese ich heraus, dass du deine wöchentliche Arbeitszeit am Samstag bereits abgearbeitet hast.

    Du schreibst, dass du nach Berufsschulwochen samstags arbeiten musst. Deshalb gehe ich davon aus, dass du Blockunterricht hast und der muss dir natürlich auch auf deine Arbeitszeit angerechnet werden. Das funktioniert seit der Änderung des Berufsbildungsgesetzes am 1.1.2020 so:

    Berufsschulwochen mit mindestens 25 Stunden Unterricht sind mit der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit anzurechnen. Das bedeutet, dass du Überstunden machst, wenn du nach einer Berufsschulwoche samstags noch arbeitest.

    Das mag sich jetzt für viele Azubis seltsam anhören aber: Überstunden musst du als Azubi – im Gegensatz zu normalen Mitarbeitern - nur freiwillig machen. Warum? Du machst keine Ausbildung, um zu arbeiten, sondern um zu lernen, und die normale vereinbarte Arbeitszeit reicht aus, um die Lerninhalte zu vermitteln. Daraus ergibt sich auch folgender Grundsatz: Auch die Überstunden müssen immer dem Zweck der Ausbildung dienen, das heißt dein Ausbilder oder eine ausbildungsbeauftragte Person müssen anwesend sein, wenn du Überstunden leistest!


    Achtung: Wenn du nach der gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitszeit noch im Betrieb bist und es kommt zu einem Arbeitsunfall, kannst du Probleme bekommen, weil die Unfallversicherung der Berufsgenossenschaft unter Umständen nicht zahlt. Falls dein Betrieb sich nicht an das Jugendarbeitsschutzgesetz oder das Arbeitszeitgesetz hält, kannst du ihn bei der Gewerbeaufsicht anzeigen.

     

    Überstunden müssen dir selbstverständlich vergütet oder in Freizeit ausgeglichen werden (§17 Berufsbildungsgesetz). In deinem Fall werden sie vergütet und ich kann gut verstehen, dass dir deine Freizeit wichtiger ist als die paar Kröten.

     

    Du solltest nochmal mit deinem Ausbilder sprechen, du bist jetzt informiert und kannst ihm sagen, dass du nicht verpflichtet bist, Überstunden zu machen. Vielleicht könnt ihr auch einen guten Kompromiss finden. Denn es hört sich so an, als würdest du die Überstunden lieber abbummeln. Vielleicht könntest du deinem Betrieb so an dem ein oder anderen Samstag entgegen kommen. Aber wie gesagt, zu Überstunden bist du nicht verpflichtet.

     

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

     

    Ver.di Frankfurt (Oder)
    Zehmeplatz 11
    15230 Frankfurt (Oder)

    Tel.: 0335/606770
    Fax: 0335/6067777
    E-Mail: bz.nob@verdi.de

     

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

          

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

                 

    Liebe Grüße   

    Dr. Azubi

    PS: Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 21.02.2020


  • RE: Extra Arbeitszeit

    Guten Tag, ich habe meine Chefin zu Rede gestellt und es wurde alles zurecht gerückt von ihr, das es ja Übungszeit sei weil wir nicht genug Leistung bringen.
    Sie bezieht sich auf:
    Paragraph 9 Abschnitt 3 Berufsschulgesetz
    "Zusätzliche betriebliche Ausbildungsveranstaltunhen bis zu zwei Wochen wöchentlichsind zulässig"
    wo ich gefragt habe wegen den "zwei Stunden" weil ich ja 3h am Samstag gehen muss hat sie gesagt "2 Stunden pro schulwoche, Sie können ja auch nach jeder Schulwoche 2 Stunden kommen" und somit wäre ich ja sogar bei 4h.
    Stimmt das echt und man kann nichts dagegen machen?

    MFG

    Lucky321: 21.02.2020


  • RE: Extra Arbeitszeit

    Hallo Lucky321!

    Vielen Dank für deine Nachfrage.

    Leider habe ich die Regelung, die deine Chefin anführt nicht in den Brandenburger Schulgesetzen oder der Berufsschulordnung gefunden. Vielleicht kann sie dir nochmal zeigen worauf sie sich genau bezieht. Du könntest dich hierzu auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Den Kontakt findest du oben.

    Aus deiner Anfrage lese ich, dass du am Samstag allerdings ganz normal arbeitest und keine besondere Übungszeit hast. Demnach gilt das oben bereits geschriebene. Solltest du in der Ausbildung Schwierigkeiten haben, könntet ihr eher überlegen, ob du Ausbildungsbegleitende Hilfe bei der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nimmst. In der Regel kann deine Arbeitgeberin deine Arbeitszeit nicht einfach mit Verweis auf die Leistung verlängern.

    Du solltest dich wirklich bei deiner örtlichen Gewerkschaft beraten lassen! Den Kontakt findest du oben.

    Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

     

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d8729f

     

     

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

                   

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi          

    Dr. Azubi: 22.02.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.