© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Burnout

Lieber Dr.Azubi,
ich gehe auf das Ende meiner Ausbildung zu, der Antrag auf Zulassung zur Abschlussprüfung ist abgeschickt, ich warte nurnoch auf die Bestätigung zur Zulassung.
Ich habe bereits einmal das Ausbildungsbetrieb gewechselt, da die Arbeitsbedingungen dort nicht zumutbar waren. 
Diese Woche wurde mir ein Burnout diagnostiziert und mir wurde nahegelegt dringend die Krankschreibung anzunehmen, was ich auch erstmal für 2 Wochen getan habe. Ich bin wirklich am Limit. 
Jetzt habe ich aber Angst dass ich dadurch über die 10% Grenze komme und zuviele Fehlzeiten habe um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Dies würde meine psychchische Situation eher verschlimmern. 
Nun meine Fragen: 
-sollte ich nächste Woche die Zulassung zur Abschlussprüfung bekommen, könnte diese nachträglich wieder entzogen werden falls ich jetzt 2-4 Wochen krank bin und dadurch über die 10% Grenze komme?
-ich weiß dass mein Arbeitsgeber gleichzeitig mit dem Antrag zur Zulassung auch eine Bestätigung der Fehltage eingereicht hat. Was passiert mit den Fehltagen die ich ab jetzt habe? Fallen die unter den Tisch solange der Arbeitgeber diese nicht nachmeldet?
-sollte ich mit meinem Arbeitgeber darüber reden und um Verständnis bitten? Ich habe große Sorgen dass ich aufgrund meiner Diagnose Ablehnung erfahre. 

Liebe Grüße

RE: Burnout

Hallo Machita!

Vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir.

Deine Gesundheit geht vor. Wenn deine Ärzte dir raten eine Auszeit zunehmen, solltest du dir genau überlegen, ob du das ausschlagen willst.

Die 10% Grenze ist nur eine Faustformel, jeder Prüfungsausschuss hat im Zweifel die Möglichkeit von dieser Faustformel abzuweichen.

Du könntest dich an den Ausbildungsberater deiner IHK wenden und hier anfragen wir du am besten mit dem Prüfungsausschuss in Verbindung setzt.

Wenn du das nicht alleine machen möchtest/kannst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ein Kontakt:

NGG Landesbezirk Nord

Haubachstr. 74
22765 Hamburg
Tel.: 040 / 38 01 31 20 - 23
Fax: 040 / 38 01 31 24

lbz.nord@ngg.net  
lbz.jugend-nord@ngg.net
www.ngg.net/nord

Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

 

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d8729f

 

 

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

               

Liebe Grüße

Dr. Azubi          

Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*