Deutscher Gewerkschaftsbund

Ausbildungswechsel

Guten Tag, Dr Azubi!

Erst, danke für Ihre Hilfe, wegen Ihnen kann ich BAB bekommen.
Ich überlege im Moment darüber, dass ich meine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker wechsele. Ich mache jetzt meine Ausbildung zum Anlagenmechniker SHK und die Probezeit ist schon vorbei. Ich habe meine jetzige Ausbildung mich entschieden, weil ich dachte, dass dieser Bereich zu meinem vorherigen Beruf passt. (Ehrlich war das zweite Wahl, da ich nicht von Firmen, die sich mit Kfz-Mechatronic beschäftigen angenommen werden konnte und ich musste einnehmen um Deutschland bleiben zu können. Aber leider passt das zu dem nicht obwohl ich wenigstens viel Spaß habe. Ich mache auch bei meiner Ausbildung viel Spaß aber nicht so gut zufrieden sein kann.. weil dieser Beruf zu anders als ich dachte ist. Und wenn ich mein Auto selber in einer Mietwerkstatt repariere, habe ich unglaublich viel Spaß, deswegen möchte ich gerne weiterbilden und mich mit diesem Bereich beschäftigen. Das wäre vielleicht für mich besser weil als ich in Korea war habe ich in meiner Schule Kfz-Mechatronic gelernt und habe ich natürlich Qualifikation(gilt nur in Korea). Also habe ich für 3 Jahre in Kraftwerk gearbeitet und da habe ich Pumpen, Turbine, Ventilator, Rohre und so weiter gewartet(natürlich.. diese Arbeit war auch zusammenhang mit Anlagenmechniker SHK. Aber denke ich mehr mit Kfz.. und mehr nachvollziehen könnte, aber ich habe keine Ahnung wie ich meine Ausbildung wechseln kann und damit habe ich Probleme, dass ich ein Ausländer bin und ich nur Aufenthaltstitel für diese Ausbildung habe (wenn ich kündige dann werde ich mein Visum verlieren). Und wenn ich einen neuen Ausbildungsplatz finden und werde angekommen, weiß ich nicht ob ich das Visum wieder kriegen könnte oder nicht.. 
Haben Sie gute Idee oder Können Sie bitte Beratungen geben? oder wo ich darüber sprechen kann?

Mit freundlichen Grüßen 
Kim

Kim: 02.02.2020 |
  • RE: Ausbildungswechsel

    Hallo Kim,

    vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

    Schön zu hören, dass wir dir schon einmal helfen konnten. Ich hoffe das klappt auch dieses Mal wieder.

    Das ist natürlich ein schwieriges Thema, besonders mit dem Visum. Am besten wendest du dich für eine ausführlichere Beratung an den Jugendmigrationsdienst in Düsseldorf. Hier ist ein Link mit dem Kontakt für dich: https://www.jugendmigrationsdienste.de/jmd/duesseldorf-zentrale/

    Ansonsten kannst du dich nochmal an deine zuständige Gewerkschaft zu wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

    IG Metall
    Geschäftsstelle Düsseldorf-Neuss 
    Roßstr. 94
    40476 Düsseldorf
    Tel.: 0211/38701-0
    Fax: 0211/38701-50
    E-Mail: duesseldorf-neuss@igmetall.de
    www.duesseldorf-neuss.igmetall.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d8729f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!    

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi     
    P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 03.02.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.