Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung! Dr. Azubi macht Weihnachtsferien!

Vom 23. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 ist Dr. Azubi im wohlverdienten Weihnachtsurlaub. Fragen, die ihr in dieser Zeit an Dr. Azubi stellt, können erst ab 2. Januar 2020 wieder beantwortet werden. Dr. Azubi bemüht sich, im neuen Jahr alle eure Fragen schnell zu beantworten.

Dr. Azubi und die DGB-Jugend wünschen euch ein erholsames Weihnachtsfest und viel Kraft für das neue Jahr! Und denkt immer daran: Ihr seid nicht allein!

fristlose Kündigung wegen unentschuldigtem Fehlen in der Berufsschule

Hallo,

ich habe soeben meine schriftliche Prüfung absolviert. Im vergangenen Block habe ich länger krankheitsbedingt gefehlt. Leider habe ich nicht für alle Tage eine Krankschreibung vorliegen, sodass man mir nun vorwirft mehrmalig unentschuldigt gefehlt zu haben. Dies ist auch rechtskonform. Ich habe jedoch während der gesamten Ausbildungszeit noch nie eine Abmahnung erhalten.
Meine Frage daher, kann man mich nun so kurz vor Ausbildungsende noch fristlos kündigen, ohne mich jemals vorher abgemahnt zu haben?
Letztendlich geht es mir zurzeit psychisch sehr schlecht, was ich im kommenden Gespräch auch anführen werde und was auch dem Unternehmen bekannt ist.
Aus dem Forum hier ist leider nicht 100% ersichtlich wie die Rechtslage ist. Die Fehlzeiten belaufen sich auf maximal 2 Wochen.
Sollte ich fristlos entlassen werden, kann ich dann meine mündliche Prüfung noch ablegen? Ich komme definitiv über die 10-15% Abwesenheit wegen Krankheit, bin aber bereits für die Prüfung angemeldet und habe heute wie beschrieben schon meine schriftliche Prüfung absolviert.
Vielen Dank bereits jetzt für eure Antwort!

Ali: 27.11.2019 16:27:24 |
  • RE: fristlose Kündigung wegen unentschuldigtem Fehlen in der Berufsschule

    Hallo Ali,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst.

    Wegen deinen bevorstehenden Prüfungen kann ich dich beruhigen: Du bist zugelassen, hast auch schon einen großen Teil der Prüfungen hinter dich gebracht und du darfst auch trotz Kündigung an den restlichen Prüfungen teilnehmen.

    Ob deine Kündigung gerechtfertigt ist und auch vor dem Arbeitsgericht durchgehen würde, kann ich dir natürlich nicht sagen. Ich empfehle dir deshalb, dich wegen der Kündigung nochmal professionell beraten zu lassen. Man sollte in deinem Fall definitiv prüfen, ob du so kurz vor Ende der Ausbildung aus diesem Grund gekündigt werden kannst.
    Ich empfehle dir wirklich, dich nochmal an deine Gewerkschaft zu wenden. Hier ist ein Kontakt:

    Ver.di Hannover
    Goseriede 12
    30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-0
    Fax: 01805/837343 25500
    E-Mail: service.nds-hb@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f
    Alles Gute für deine restlichen Prüfungen und für dich!

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 28.11.2019 23:11:36


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.