Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung! Dr. Azubi macht Weihnachtsferien!

Vom 23. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 ist Dr. Azubi im wohlverdienten Weihnachtsurlaub. Fragen, die ihr in dieser Zeit an Dr. Azubi stellt, können erst ab 2. Januar 2020 wieder beantwortet werden. Dr. Azubi bemüht sich, im neuen Jahr alle eure Fragen schnell zu beantworten.

Dr. Azubi und die DGB-Jugend wünschen euch ein erholsames Weihnachtsfest und viel Kraft für das neue Jahr! Und denkt immer daran: Ihr seid nicht allein!

Entgelt Anspruch Kündigung in Probezeit

Hallo Dr. Azubi,

ich habe eine Frage zum Thema Entgelt Anspruch.

Ich bin bis Ende Dezember krankgeschrieben aufgrund von einer beruflichen Anpassungsstörung.
Da ich diese Ausbildung aber nicht weiter machen möchte sowohl aus persönlichen als auch gesundheitlichen Gründen, überlege ich zum Ende der Probezeit (31.12.) oder schon mitte Dezember zu Kündigen.

Wie sieht das dann aus mit dem Entgelt Anspruch und vorallem mit dem verbleibenden Urlaub den ich noch nicht nehmen konnte?
Wird mir dann wenn ich mitte Dezember kündige ein Teil meines Ausbildungsentgelts + Urlaub ausbezahlt oder geh ich komplett leer aus?

Vielen dank schonmal!

Thesi: 27.11.2019 14:37:26 |
  • RE: Entgelt Anspruch Kündigung in Probezeit

    Hallo Thesi,

    Danke für deine Anfrage im Forum.

    Innerhalb der Probezeit kannst du fristlos und ohne die Angabe von Gründen kündigen (§22 BBiG). Danach stehen dir alle Ansprüche zu die du bis zum Zeitpunkt der Kündigung erworben hast. Also die Vergütung bis zu dem Tag deiner Kündigung und Resturlaub, den du ja nach deiner Kündigung nicht mehr in natura nehmen kannst. Dieser Urlaub wird dir dann ausbezahlt.
    Und so rechnest du aus, was dir durch deinen Resturlaub zusteht: Teile deinen Jahresurlaub durch zwölf und multipliziere das Ergebnis mit der Anzahl der vollen Monate, die du im Betrieb gearbeitet hast. Auf so viele Urlaubstage hast du Anspruch, wenn du während der ersten sechs Monate deiner Ausbildung oder im ersten Halbjahr des Kalenderjahres aus dem Betrieb ausscheidest. Für jeden nicht genommenen Urlaubstag steht dir dann ein Tagesgehalt zu.
    Dein Tagesgehalt ermittelst du so: Falls du volle Monatsgehälter anforderst, ist die Summe klar. Falls du allerdings deine Ausbildungsvergütung nur für einige Tage anfordern willst, musst du dein Monatsgehalt durch 30 teilen, dann hast du deinen Tageslohn. Den Tageslohn multiplizierst du dann mit der Anzahl der Arbeitstage, die du noch gearbeitet hast.
    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Bayreuth
    Bahnhofstraße 15
    95444 Bayreuth
    Tel.: 0921/787769-0
    Fax: 0921/787769-12
    E-Mail: bz.ofrost@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 28.11.2019 23:10:49


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.