Deutscher Gewerkschaftsbund

Ausbilder verlässt Unternehmen und hat kein Ausbilderschein.

Guten Tag,

folgendes Szenario.

10.2018 angefangen im Unternehmen als Innendienstmitarbeiter mit einem Lohn von ca. 1700 Brutto. Anfang des Jahres 2019 wird mir eine verkürzte Ausbildung zum E-Commerce Kaufmann angeboten. Ich nehme an weil ich dumm bin und fange im Februar im 2. Halbjhar des 1. Ausbildungsjahres an.

Ich beende das 1 Ausbildungsjahr mit einem Durchschnitt von 2.0 und hatte extra am Wochenende einen Nebenjob angenommen um meine Kosten zu decken.

JETZT IST DAS PASSIERT:

Ich komme Ende August von meinem ersten Urlaub wieder (Ich war nie krank davor) und werde zu einer Teambesprechung gebeten.
Geschäftsführer und mein Ausbilder kündigt an das Unternehmen am ende des Jahres zu verlassen...

Ich werde sauer und frage was das soll und wer mich weiter betreut.... Antwort: Keine Ahnung.

Daraufhin habe ich starke Depressionen bekommen und habe mich krankschreiben lassen. Bin aus der Probezeit schon lange raus und habe dann nach 3 Wochen Krankheit eine fristlose Kündigung bekommen in dem mir vorgeworfen worden ist ich hätte unentschuldigt gefehlt was absolut falsch ist. Zudem behauptet er, er hätte mich mündlich ermahnt an einem Tag wo ich gar nicht vor Ort war sondern krank.

Anwältin ist eingeschaltet und regelt ABER MEINE FRAGE

KANN ICH DIESEN MANN BITTE ANZEIGEN DA ER NOICH NICHT MAL EINEN AUSBILDERSCHEIN NACHGEHOLT HAT WIE VERSPROCHEN?

Danke

Joan

Joan : 07.11.2019 11:46:02 |
  • RE: Ausbilder verlässt Unternehmen und hat kein Ausbilderschein.

    Hallo Joan,

    vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

    Was du da berichtest, klingt wirklich nicht gut.

    Generell gilt erst einmal: Wer einen Azubi ausbildet, muss dies selbst tun oder einen Ausbildungsbeauftragten mit der Aufgabe betrauen (§14 Berufsbildungsgesetz). Der Ausbildungsbeauftragte muss persönlich und pädagogisch geeignet sein und über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen. In Frage kommen also Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Ausbildungsberuf oder einem ähnlichem Beruf oder mit einem abgeschlossenen Studium in der entsprechenden Fachrichtung. Als Nachweis dazu dient die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO). Angehende Ausbilder müssen in einer Prüfung ihre Eignung in sieben Handlungsfeldern nachweisen.

    In deinem Fall würde ich auf jeden Fall die zuständige IHK über den Fall informieren. Dort müsste man dir auch sagen können, ob dein Ausbilder nun wirklich keinen Ausbilderschein hat und dann auch, ob er entsprechend ausbilden darf. Sollte der Fall eintreten, dass kein Ausbilderschein vorliegt, könnten entsprechende Schritte eingeleitet werden, wie z. B. Bußgelder oder ähnliches.

    Mein Rat wäre außerdem, dich nochmal an deine zuständige Gewerkschaft zu wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di
    Geschäftsstelle Bremen
    Bahnhofsplatz 22-28
    28195 Bremen
    Tel.: 0421/3301-111
    Fax: 01805/837343 25500
    E-Mail: service.nds-hb@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 08.11.2019 12:06:55


  • RE: Ausbilder verlässt Unternehmen und hat kein Ausbilderschein.

    VIELEN DANK!

    Ich möchte hinzufügen das meine Betreurin bei der IHK mir die Aussage verweigert ob er einen Ausbilderschein hat. Ist das korrekt so? Ist sie nicht verpflichtet für mich da zu sein? So wie ich das momentan einschätze stecken die beiden unter einer Decke. Wie gesagt sie verweigert die Ausku ft aus Datenschutzgründen. Kann das wirklich sein? Es geht hier in erster Linie um mich und sie sagt ich kann da nicht helfen? Was geht ab?

    Zudem hat sich mich aufgefordert ihr meine Anwaltsschreiben zu schicken!!!!????? Ist das ok? Ich schwöre bei Gott alles ist wahr.

    Die Schule ist auch schockiert und hat seit meiner Kündigung und auch davor nie etwas von meinem Betrieb gehört. Er verweigert auch jegliche Kommunikation mit meiner Lehrerin.

    Darf ich bitte gegen alle Anzeige erstellen und kann ich bitte Hilfe bekommen. Danke

    -Joan

    Joan Dalla: 08.11.2019 12:18:03


  • RE: Ausbilder verlässt Unternehmen und hat kein Ausbilderschein.

    Hallo Joan!

    Vielen Dank für deine Nachfrage.
    Es ist sehr gut, dass du dich an deine IHK gewendet hast.

    Deiner Betreuerin musst du natürlich aus Datenschutzgründen dein Anwaltsschreiben nicht geben. Vielleicht lohnt es sich aber sie nochmal zu fragen warum sie das haben möchte.
    Wenn du ihr gar nicht vertraust, kannst du dir vielleicht einen anderen Ansprechpartner bei der IHK suchen und dort auch deine Bedenken äußern.
    Eine Anzeige macht immer nur Sinn, wenn es auch einen Straftatbestand gibt. Dein Ausbilder hat sich sicher falsch verhalten aber inwieweit das einen Straftatbestand erfüllt, können wir von hier nicht beurteilen. Vielleicht fragst du mal deinen Anwalt dazu. Was du vielleicht einfacher bekommst und auch das könntest du mit deinem Anwalt besprechen ist Schadensersatz, da dein Betreib dich ohne Ausbilder ausgebildet hat. Ob hier die Voraussetzungen vorliegen besprichst du am besten vor Ort entweder mit deinem Anwalt oder mit deiner örtlichen Gewerkschaft. Den Kontakt findest du oben.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 09.11.2019 10:00:47


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.