Deutscher Gewerkschaftsbund

Schickaniert

Hallo. Ich mache eine verkürzte zweite Ausbildung zum Gärtner im Zierplfanzenbau. Ich habe von meiner Chefin die Aufforderung gehabt bis gestern das Berichtsheft fertig zu haben. Leider bin ich nun Krank und liege flach. Nachdem ich mich krank gemeldet habe rief meine Chefin mich an und machte mich hart ausgedrückt, nieder. Sie meinte ich hätte sie schwer enttäuscht weil ich das Berichtsheft nicht fertig habe und sie wäre nun Stinksauer auf mich und wenn ich nicht bis Freitag (ich bin aber bis Samstag krankgeschrieben) das Berichtsheft fertig habe, dann wird sie mich in der Zwischenprüfung auflaufen lassen. ich werde schon sehen was ich davon habe. Ist das rechtens? Darf sie so mit mir reden? Was kann ich tun?

Paul: 08.10.2019 09:05:50 |
  • RE: Schickaniert

    Lieber Paul,

    vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne möchten wir dich weiter unterstützen.

    Der Ausbilder muss sich auch darum kümmern, dass du deine schriftlichen Ausbildungsnachweise regelmäßig führst. Er muss deine Einträge kontrollieren und unterschreiben. Nach Empfehlungen des Bundesausschusses für Berufsbildung solltest du das Berichtsheft mindestens wöchentlich führen. Die Kontrolle deines Berichtsheftes durch den Betrieb, sollte mindestens monatlich erfolgen.

    Deine schriftlichen Ausbildungsnachweise sind sehr wichtig: Sie sind Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung! Als Azubi bist du verpflichtet, regelmäßig deine schriftlichen Ausbildungsnachweise zu führen. Wenn du dieser Pflicht nicht nachkommst, kann das ein Grund für eine Abmahnung und bei wiederholter Pflichtverletzung auch für eine fristlose Kündigung sein! Deine schriftlichen Ausbildungsnachweise müssen von deinem Ausbilder unterschrieben werden. Normalerweise schreibt die Ausbildungsordnung deines Ausbildungsberufes vor, dass du deine schriftlichen Ausbildungsnachweise während der Arbeitszeit führen darfst.

    Wenn du krank bist, dann bist du krank und dir dürfen dafür auch keine negativen Konsequenzen drohen. Denn für den Zeitpunkt deiner Krankheit kannst du nichts. Es ist daher natürlich nicht in Ordnung, wenn dir negative Konsequenzen angedroht werden. Dennoch rate ich dir das Berichtsheft nachdem du wieder gesund bist unverzüglich vorzulegen. Versuche deiner Chefin noch einmal ruhig und sachlich zu erklären, dass du ihr das Berichtsheft vorlegen wirst, wenn du wieder gesund bist und sie keinen Einfluss auf deine Zwischenprüfung hat.

    Wenn du dich noch einmal ausführlich beraten lassen möchtest oder rechtliche Unterstützung brauchst, kannst du dich an deine Gewerkschaft vor Ort wenden.

    Hier ist ein Kontakt für dich:

    IG Bau Bocholt
    Wesemannstr. 10
    46397 Bocholt
    Telefon 02871 1 29 20
    Email bocholt@igbau.de
    Website http:/​/​www.emscher-lippe-aa.igbau.de

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 09.10.2019 13:07:01


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.