Deutscher Gewerkschaftsbund

Ausbildung Vergütung Fachkraft für lagerlogistik im Groß und Außenhandel

Hallo miteinander,

ich bin 20 Jahre alt und beginne in nicht mal nimm Monat meine Ausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik, für das ich 4 Monate lanh in nimm Hammer harten Praktikum alles geben musste um die Ausbildung Stelle zu bekommen.
Ich war sehr glücklich als ich die Zusage zur Ausbildung bekommen habe, aber dann als ich meinen Ausbildungsvertrag mit der Vergütung in den einzelnen Jahren sah, war ich da weniger begeistert:

1 Jahr : 580€
2 Jahr : 630€
3 Jahr : 720€,

ich kenne Personen die einfach mal 300€ mehr als wie ich verdienen in den einzelnen Jahren.

Ich habe dann meinen Chef gefragt warum meine Vergütung nur so viel ist und bei allen anderen so viel mehr.
Er meinte das die IHK diese Vergütung ausgemacht hat. Daraufhin habe ich mich etwas schlau gemacht.
Ich arbeite in nimm diesen Baustoff Unternehmen was als Groß und Außenhandel eingeordnet ist.
Im Groß und Außenhandel verdient man im ersten Jahr in der Ausbildung wenn man auch nur einen Tarifvertrag abgeschlossen hat:

1 Jahr : 730€
2 Jahr : 787€
3 Jahr : 900€.

Da bei mir keinen Tarifvertrag stattfindet und meine Firma sich nicht dafür auch einsetzen möchte, bekomme ich von den oben genannten Zahlen nur 80€ von dieser Vergütung, so ist auch meine Vergütung zustande gekommen.

Meine Frage/n ist/sind jetzt,

1. Wer bestimmt den Wert von der Vergütung bzw. der unterschied zwischen der Vergütung in einem Tarifvertrag und nicht Tarifvertrag darf nicht mehr als 20% abweichen, aber wer bestimmt diesen Wert von den bis zu 20%?
Kann ich zu meinem Chef gehen und ihm z. B fragen ob er anstelle 20% nur 10 oder sogar 5% abziehen könnte sodass ich wenigsten etwas mehr verdiene?

2. Kann ich irgendwie meine Firma dazu bringen mir den Tarifvertrag zu geben auch wenn sie nicht in dieser Arbeits Gemeinde Gesellschaft angemeldet sind? Würde ich mich jetzt in eine Gewerkschaft anmelden, könnten die dann meine Firma zwingen mir den Tarifvertrag zu geben?

Ich weiß, dass dies von mir ziemlich hart rüber kommt, aber ich fühle mich halt von denen verarscht.
Ich durfte in diesen 4 Monaten wo ich bei denen das Praktikum gemacht habe, mein eigenes Busticket von 60€ bezahlen, täglich schwere Zement Säcke vom Lager zum Kunden tragen (per Hand, weil kein Stapler Führerschein). Ich durfte jeden Tag +15 Kilometer über den ganzen Lager von A nach B laufen, täglich meine Fußblasen und auf den Händen versorgen und das alles für so eine mickrige Vergütung. Ich habe jeden Tag 100% gegeben, weil mich mein Chef dazu gedrängt hat immer mehr und mehr Gas zu geben wenn ich die Ausbildung unbedingt haben möchte.
Ich habe vor den 4 Monaten noch 15 Kilo mehr gewogen, konnte gut und tief schlafen und jetzt bin ich so sehr abgeschwächt sodass ich nicht mal einen 15 Kilo Zement Sack 5 Meter tragen kann ohne dabei umzufallen und wofür alles?
Man müsste doch meinen, dass die Arbeit bei mir was eine ziemlich starke körperliche Betätigung ist, auch dementsprechend belohnt werden müsste, aber nein!
Ich kenne einen 16 Jährigen der 840-990€ in seiner Ausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik verdient und er Arbeit in nimm Möbel Lager wo er laut eigener Aussage, nichts schweres machen muss was auf die Knochen geht.

Ich will doch nur fair für meine Arbeit belohnt werden, wofür ich sogar meine eigene Gesundheit aufs Spiel setze :((((

Cem K. : 10.07.2019 15:34:27 |
  • RE: Ausbildung Vergütung Fachkraft für lagerlogistik im Groß und Außenhandel

    Hallo Cem,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst.
    Zuerst will ich dir die rechtlichen Informationen zu deiner Vergütung geben:

    Die Ausbildungsvergütung muss laut Berufsbildungsgesetz angemessen sein und mit den Ausbildungsjahren ansteigen (§17 Berufsbildungsgesetz). Dein Betrieb kann die Angemessenheit der Vergütung, nicht selber entscheiden. Bei den meisten Azubis wird die Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt. Wichtig: Wenn du dir unsicher bist, ob für dich ein Tarifertrag gilt, dann kannst du bei deiner zuständigen Gewerkschaft nachfragen, ob es einen bindenden Tarifvertrag für dich gibt. (siehe Kontakt unten).

    Wenn kein Tarifvertrag für dich gilt, dann gibt es folgende Regelungen:

    - Wenn es einen branchenüblichen Tarifvertrag gibt, dann muss deine Ausbildungsvergütung mindestens 80 Prozent der tariflichen Vergütung betragen.
    - Wenn kein Tarifvertrag gilt und es keinen branchenüblichen Tarifvertrag gibt, dann legt deine zuständige Kammer (IHK oder HWK) oftmals Richtlinien fest, die dann auch nicht um mehr als 20% unterschritten werden dürfen.

    Hält sich dein Betrieb an die Regelungen nicht und deine Ausbildungsvergütung liegt darunter, gilt sie als sittenwidrig (§ 17 & 25 BBIG), d.h. die Vergütung muss von deinem Betrieb angepasst werden.
    Wenn du Mitglied in einer Gewerkschaft bist, klagt sie die Ausbildungsvergütung für dich ein. Kümmere dich frühzeitig darum, denn oft kann man die Vergütung nur für einen bestimmten Zeitraum rückwirkend einfordern!

    Du schreibst, dass du im Praktikum wahnsinnig hart arbeiten musstest und auch jetzt körperlich hart rangenommen wirst.
    Um ehrlich zu sein, hört sich das für mich ein bisschen so an, als würde der Betrieb ausnutzen, dass du diesen Ausbildungsplatz so sehr wolltest. Ich empfehle dir vorsichtig zu sein. Du bist ja noch in der Probezeit und da kannst du ohne die Angabe von Gründen fristlos gekündigt werden. Aber ich empfehle dir, dich nochmal nach anderen Ausbildungsplätzen umzusehen. Die Marktlage ist momentan sehr gut und eventuell findest du einen Ausbildungsplatz, wo du besser behandelt und bezahlt wirst.

    Wenn du dich noch einmal ausführlich beraten lassen möchtest oder rechtliche Unterstützung brauchst,kannst du dich an deine Gewerkschaft vor Ort wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Saarbrücken
    St.-Johanner-Straße 49
    66111 Saarbrücken
    Tel.: 0681/98849-0
    Fax: 0681/98849-499
    E-Mail: bz.saar-trier@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 11.07.2019 11:45:30


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.