Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


 

Ist es möglich eine Ausbildung zu wiederholen?

Hallo,
ich schreibe euch, weil mir eine Frage am Herzen liegt. Mein Freund begann vor 10 Jahren die Ausbildung zum Anlagenmechaniker. Diese hat er nie zu Ende gemacht, weil er zu seiner Abschlussprüfung nicht erschienen ist. Sein Chef hielt jedoch sehr viel von ihm und stellte ihn weiterhin ein. Er arbeitet auch immer noch dort. Er würde das alles gerne rückgängig machen und jetzt wäre meine Frage, ob er die gleiche Ausbildung wiederholen kann oder nicht?
Danke für eure Antwort.

Stephanie: 28.04.2019 |
  • RE: Ist es möglich eine Ausbildung zu wiederholen?

    Hallo Stephanie,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir weiter.

    Da dein Freund immer noch in dem Beruf arbeitet und ja auch schon die Ausbildung gemacht hat, muss er vermutlich nicht die ganze Ausbildung nochmal machen. Es ist auch möglich, dass er als externer Prüfling an den Abschlussprüfungen teilnimmt. Dazu kann er sich selbst anmelden, oder der Betrieb übernimmt das für ihn.

    Das Berufsbildungsgesetz §45 sagt dazu folgendes: (2) Zur Abschlussprüfung ist auch zuzulassen, wer nachweist, dass er mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen ist, in dem die Prüfung abgelegt werden soll. Als Zeiten der Berufstätigkeit gelten auch Ausbildungszeiten in einem anderen, einschlägigen Ausbildungsberuf. Vom Nachweis der Mindestzeit nach Satz 1 kann ganz oder teilweise abgesehen werden, wenn durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft gemacht wird, dass der Bewerber oder die Bewerberin die berufliche Handlungsfähigkeit erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigt.

    Dein Freund kann sich also bei der zuständigen Kammer melden und dort um die Anmeldung zur Abschlussprüfung bitten.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di München
    Schwanthalerstraße 64
    80336 München
    Tel.: 089/59977-0
    Fax: 089/59977-7777
    E-Mail: service.bayern@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 29.04.2019


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.