Deutscher Gewerkschaftsbund

Ausbildung

Hallo, ich habe jetzt im April meine Ausbildung in der Altenpflege begonnen, und besuche zur Zeit die Berufsschule täglich . Ich habe bereits auf Grund von Psychosen Aufenthalte in der Psychiatrie, und auch auf Grund früherer Jugendsünden mit der Polizei zutun leider! Dies ist aber als Jugendstrafe gehandelt worden und mehr als 6 Jahre her . Kann ich meine Ausbildunge weiter machen oder werde ich nicht zur Prüfung zugelassen ?

Marcel : 14.04.2019 11:01:32 |
  • RE: Ausbildung

    Hallo Marcel,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir weiter.

    Zu deinen Jugendsünden: Bei manchen Ausbildungen wird ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt, bevor es zum Ausbildungsvertrag kommt. Wird es vorher nicht verlangt, dann spielt die Vergangenheit keine Rolle. Du schreibst, dass es schon lange her ist und als Jugendstrafe verhandelt wurde. Das dürfte kein Problem mehr für deine Ausbildung sein. In diesem Punkt kannst du also entspannt sein.

    Du schreibst außerdem, dass du psychische Probleme hast. Das solltest du unbedingt im Auge behalten und auch regelmäßig zum Arzt/Psychologen gehen. Denn nur wenn du gesund bist, kannst du dich auch voll und ganz auf deine Ausbildung konzentrieren. Suche dir also rechtzeitig Hilfe, wenn du merkst, dass dir die Krankheit zu schaffen macht.
    Prinzipiell ist eine Krankheit aber kein Kündigungsgrund. Da kannst du beruhigt sein.

    Dr. Azubi wünscht dir alles Gute.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Düsseldorf
    Sonnenstr.14
    40227 Düsseldorf
    Tel.: 0211 15970-0
    Fax: 01805 837343 - 23103
    E-Mail: service-west.nrw@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 15.04.2019 09:18:59


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.