Deutscher Gewerkschaftsbund

MFA Ausbildung abgebrochen & Wiederaufnahme?

Hallo Dr.Azubi,

ich habe letztes Jahr meine Ausbildung zum MFA verloren / aufgegeben, aufgrund gesundheitlicher Probleme und Probleme am Arbeitsplatz. Ich kann mich noch erinnern bzw. bin ich mir nicht sicher, dass am Anfang der Ausbildung erwähnt wurde das man nicht mehr in dem Beruf arbeiten darf wenn man abbricht. Trifft das zu? Falls ja, welche Möglichkeit gebe es die Ausbildung trotzdem aufzunehmen? Bzw. gibt es überhaupt eine?

Nun möchte ich die Ausbildung unbedingt erneut bestreiten, dabei spielt es für mich keine Rolle ob ich von vorne beginnen muss oder nicht, ich möchte einfach nur wieder in diesem Beruf ausgebildet werden und arbeiten.

Ist dies überhaupt noch möglich? Was muss ich tun das ich die Ausbildung wieder starten darf?

Vielen Dank und liebe Grüße

Tim: 10.01.2019 18:11:16 |
  • RE: MFA Ausbildung abgebrochen & Wiederaufnahme?

    Hallo Tim,

    vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

    Erst einmal schön, dass es dir wieder besser geht! Gesundheit geht immer vor Arbeit, das war also eine gute Entscheidung.

    Wenn du deine Ausbildung aufgrund gesundheitlicher Probleme abgebrochen hast, kannst du problemlos die Ausbildung wieder neu starten.
    Wenn du im selben Beruf beginnen willst, musst du nicht zwingend von vorn beginnen. Frag doch mal bei deiner IHK nach, ob die bereits vollbrachte Ausbildungszeit auf deine neue Ausbildung angerechnet werden kann. In deinem Fall sollte das nämlich möglich sein. Hier ein Kontakt für dich:

    Industrie- und Handelskammer zu Berlin
    Fasanenstraße 85
    10623 Berlin
    Telefon: +49 30 31510-0
    E-Mail: service@berlin.ihk.de

    Was du gehört hast, bezieht sich auf die Berufsaufgabe, was nochmal etwas anderes ist, als ein Ausbildungsabbruch aufgrund von Krankheit oder Problemen am Arbeitsplatz.
    „Es genügt, wenn zum Zeitpunkt der Kündigung der ernsthafte Wille zur Berufsaufgabe oder zum Berufswechsel vorliegt. Das bedeutet aber nicht, dass du die Ausbildung in diesem Beruf nie wieder fortsetzen kannst. Du kannst deine Meinung auch wieder ändern, dich erneut bewerben und die Berufsausbildung in demselben oder in einem anderen Betrieb fortsetzen.“ - Auch bei der Berufsaufgabe ist nichts in Stein gemeißelt wie du siehst.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    ver.di
    Geschäftsstelle Berlin
    Köpenicker Straße 30
    10179 Berlin
    Tel.: 030/8866-6
    E-Mail: bz.berlin@verdi.de

    Da könnt ihr anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass ihr von Dr. Azubi kommt.... Als Gewerkschaftsmitglied habt ihr Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltet ihr euch überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, eurer Gewerkschaft beizutreten - wenn ihr nicht schon Mitglied seid. Ihr könnt jederzeit Mitglied eurer Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

    Wenn ihr mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folgt diesem Link: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 11.01.2019 09:24:12


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.