Deutscher Gewerkschaftsbund

Ausbildungswechsel

Hallo,

Ich mache im Moment eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestelltin und bin im 1. Lehrjahr. Ich würde aber den Ausbildungsberuf wechseln zu Indusrriekauffrau. Meine Frage ist nun, kann ich in der Ausbildung dann ins 2. Lehrjahr einsteigen oder kann mir das 1. Lehrjahr als Rechtsanwaltsfachangestellte nicht angerechnet werden?

Vielen Dank im Voraus!

Michelle: 10.01.2019 11:54:26 |
  • RE: Ausbildungswechsel

    Hallo Michelle,

    vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

    Du hast immer die Möglichkeit, mit einer Frist von vier Wochen zu kündigen, wenn du die Berufsausbildung aufgeben willst (§22 Berufsbildungsgesetz). Es genügt, wenn zum Zeitpunkt der Kündigung der ernsthafte Wille zur Berufsaufgabe oder zum Berufswechsel vorliegt. Wir empfehlen aber immer erst zu kündigen, wenn du einen neuen Ausbildungsplatz hast.

    Je nachdem für welchen neuen Beruf du dich entscheidest, kann es sein, dass die bisherige Ausbildungszeit angerechnet wird. Dabei hängt es aber vor allem davon ab, wie sehr sich die bisherigen und die künftigen Ausbildungsinhalte ähneln.
    Letzten Endes entscheidet aber die IHK darüber, ob die Zeit angerechnet wird. Ruf am besten einmal dort an und frage nach, in wie weit deine Ausbildungszeit anerkannt werden kann.

    Hier ein Kontakt zu deiner IHK :

    IHK Kassel-Marburg
    Kurfürstenstraße 9
    34117 Kassel
    Tel.: 0561 7891-0
    E-Mail: info@kassel.ihk.de

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di
    Geschäftsstelle Gießen
    Walltorstr. 17
    35390 Gießen
    Tel.: 0641/93234-0
    E-Mail: bz.mittelhessen@verdi.de

    Da könnt ihr anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass ihr von Dr. Azubi kommt.... Als Gewerkschaftsmitglied habt ihr Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltet ihr euch überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, eurer Gewerkschaft beizutreten - wenn ihr nicht schon Mitglied seid. Ihr könnt jederzeit Mitglied eurer Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

    Wenn ihr mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folgt diesem Link: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 10.01.2019 13:15:56


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.