Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: "Dr. Azubi" macht Weihnachtsferien! Im Zeitraum von 24. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019 findet die Beratung im "Dr. Azubi"-Forum nur eingeschränkt statt. Es kann daher zu Zeitverzögerungen bei den Antworten kommen. Im neuen Jahr sind wir dann wieder uneingeschränkt für euch da.

Probleme mit freistellung für Feuerwehreinsätze.

Hallo,
Ich mache momentan eine Ausbildung zum Verkäufer. Ich habe nur Probleme in meinem Betrieb, zum Beispiel weigert sich mein Arbeitgeber mich für Feuerwehreinsätze freizustellen obwohl das Feuerwehrgerätehaus direkt nebenan ist und sie ja auch eigentlich dazu verpflichtet sind mich freizustellen... Von Seiten der Berufsschule ist es kein Problem freigestellt zu werden. An einem Tag bin ich wegen einem Feuerwehreinsatz 2h 45min. Später gekommen. Die Berufsschule hat es als entschuldigt eingetragen. Am nächsten Tag wurde ich angeschnauzt was das soll und ich solle mir überlegen ob ich die Ausbildung weiter machen will oder weiterhin zur Feuerwehr gehen will. Zudem durfte ich dann ich nenne es mal "strafarbeit" machen wo es hieß ich solle die 9 Europaletten die im Lager sind einräumen eher geht es nicht heim. Wohlgemerkt kenne ich mich noch nicht ganz so gut aus also wie hätte ich das alleine machen sollen? Zusätzlich hätte ich noch leergut und Backwaren. Ich fühle mich einfach nicht mehr wohl.

Mike : 05.12.2018 23:17:23 |
Tags:
  • RE: Probleme mit freistellung für Feuerwehreinsätze.

    Hallo Mike,

    Danke für deine Anfrage im Forum.
    Es ist gut, dass du dir bei uns Hilfe suchst. Ehrenamtliches Engagement ist sehr wichtig. Vor allem die Feuerwehr ist für das Allgemeinwohl unverzichtbar. Es ist deshalb toll, dass du dich dort engagierst.
    Für gemeinnützige Tätigkeiten muss man bis zu 12 Tage pro Jahr vom Betrieb freigestellt werden. Vordrucke für den Antrag sollte eigentlich die Kirchengemeinde bereithalten, sie kann diese aber sicher über ihre Landeskirche beziehen.

    Weitere Infos findest du unter: https:/​/​www.bjr.de/​themen/​ehrenamt/​freistellung.html

    Dein Arbeitgeber kann den finanziellen „Schaden“, der ihm durch die Freistellung entsteht, auch geltend machen. Hier ist der Link zum entsprechenden Gesetz und zum Antrag:
    http:/​/​www.gesetze-bayern.de/​Content/​Resource?path=resources%2F3406DBAT_BayVV​2153_I_2184_A006.PDF&AspxAutoDetectCooki​eSupport=1
    Sprich also nochmal mit deinem Betrieb und mache ihn auf die Gesetzeslage aufmerksam. Sag dann auch, dass dir dein Ehrenamt wichtig ist und auch für die Gesellschaft unverzichtbar!

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Bayreuth
    Bahnhofstraße 15
    95444 Bayreuth
    Tel.: 0921/787769-0
    Fax: 0921/787769-12
    E-Mail: bz.ofrost@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 06.12.2018 16:31:39


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.