Deutscher Gewerkschaftsbund

ESF und DGB-Jugend: Internationales Netz

Die DGB-Jugend wird sich in Kooperation mit der IG Metall-Jugend maßgeblich am diesjährigen ESF beteiligen. Es werden ca. 300 junge KollegInnen aus Deutschland erwartet. Es ist das erste europaweite Treffen seiner Art.

Worum geht’s in Malmö? Jüngere KollegInnen sollen Interesse an "sperrigen" Themen wie europäische Beschäftigungs- oder Bildungspolitik und Alternativen entwickeln.

Wir wollen aus Mälmö ein Jugendtreffen machen. Die DGB-Jugend hat sich darum gekümmert, dass beim ESF ein eigener Jugendbereich eingerichtet wird, in dem Jugendorganisationen und -verbände ihre Veranstaltungen anbieten.

Unsere Aktivitäten werden vom DGB-Jugend-Arbeitskreis Internationales koordiniert, in dem sowohl Haupt- als auch Ehrenamtliche aktiv sind und ein Großteil der Gewerkschaften repräsentiert ist.

Geplant: mehrere Workshops, die speziell die Perspektive junger Menschen aufgreifen. Die Themen sind: Globales Organising, Flexicurity, Bildung, Arbeitsrecht und Migration, Geopolitische Strategie der Europäischen Union und Medien.

Die DGB-Jugend strebt mit ihrem Engagement beim ESF eine soziale, ökologische und demokratische Gestaltung der Globalisierung an – unser Ziel dabei ist: nicht weniger als die internationale Vernetzung der europäischen Gewerkschaftsjugenden.


(aus der Soli extra "Europa sozial", Mai 2008, Autor: René Rudolf, DGB-Bundesjugendsekretär)


WIR IM SOCIAL WEB