Deutscher Gewerkschaftsbund

Ins Gespräch kommen

Was ist eine gute Campus-Tour? Wenn Studierende die Gewerkschaft gut finden und auch noch eintreten, sagt ­Melanie Maier.

Die Fakten: Juni und Juli 2010 fand in NRW die Campus-Tour der DGB Jugend mit einer Postkartenaktion statt. 15 für die Tour ausgebildete junge GewerkschafterInnen fuhren insgesamt 18 Fach- bzw. Hochschulstandorte von Aachen bis Münster an. Dazu kam auf jedem Campus eine Jugendbildungsreferentin bzw. ein -referent oder eine Gewerkschaftssekretärin und ein Gewerkschaftssekretär. Und sofern vorhanden: die BeraterInnen der Campus Offices bzw. Hochschulinformationsbüros.

Der Hintergrund: Der Erfolg der ersten Tour im Jahr 2008 mit dem Schwerpunktthema "Generation Praktikum" hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass Gewerkschaften den Kontakt zu den Studierenden suchen. Die guten Kooperationen und Bündnisse mit den Studierenden während der Kampagne "Wähl deine Bildungsperspektive" und beim Bildungsstreik haben das Thema der diesjährigen Tour gesetzt: "Ein gutes Studium".

Der Auftritt:
An unserem Info-Pavillon mit Broschüren rund ums Studium schenkten wir Kaffee aus. Dazu gab es ein Masterplätzchen für die Studis. So fiel es uns nicht schwer, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und die Postkartenaktion "Ich will für mein Studium…" durchzuführen.

Das Material: Bewusst haben wir – wie bei der letzten Tour auch – auf den "Bauchladen" der Gewerkschaftsjugend verzichtet und uns auf Broschüren wie z.B. "Studium. BaföG. Job" oder "Stimmt so!" konzentriert. Außerdem haben wir eine eigene Broschüre aufgelegt: "Vorschläge zur Verbesserung der Qualität im Studium".

Bilanz: Insgesamt haben wir mit vielen, vielen Studierenden gesprochen und mehrere hundert Postkarten zurückbekommen. Die Forderungen der Studierenden werden zur Zeit ausgewertet und dann an das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung übergeben, um eine Stellungnahme der Ministerin Svenja Schulze (SPD) einzufordern.

Fazit: Es kamen viele Menschen an unseren Stand, die unsere Aktion gelobt haben; insbesondere dafür, dass Gewerkschaften sich für die Belange der Studierenden einsetzen – Mitglieder haben wir übrigens auch wieder gewonnen!


Melanie Maier ist DGB-Jugend­bildungsreferentin.

***

WIR IM SOCIAL WEB