Deutscher Gewerkschaftsbund

Famulatur vs. Nebenjob

Liebes S@W-Team,
ich bin Medizinstudent und arbeite neben dem Studium als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger ("Werksstudent" mit 25%) Nachtschichten im Krankenhaus.
Diesen August muss ich 4 Wochen eine Famulatur (Pflichtpraktikum) bei einem Hausarzt machen, in der Zeit kann ich deshalb keine Nachtdienste machen. In meinem Nebenjob habe ich deshalb schon zwei Wochen Urlaub im August genommen, die anderen zwei Wochen würde ich gerne Überstunden abfeiern, die sich in den vergangenen Monaten angesammelt haben. Darüber habe ich meine Stationsleitung Ende April, also drei Monate im Voraus informiert.
Als Antwort bekam ich, dass man mir wegen der personellen Situation nicht versprechen könne, ob das klappt.
Meine Frage: Gibt es irgendeine Möglichkeit, das Dienstfrei für das Praktikum durchzusetzen?
Eigentlich würde ich den Job wirklich gerne behalten, aber wenn mir keine andere Möglichkeit bleiben sollte, ist solch eine "Behinderung" meines Studiums Grund genug für eine außerordentlicher Kündigung meinerseits? Die 3 Monate Frist sind nämlich mittlerweile schon rum...
Vielen Dank im Voraus für eure Antwort!
Solidarische Grüße
Marvin

Marvin: 18.05.2018 05:27:32 |
Tags:
  • RE: Famulatur vs. Nebenjob

    Hallo Marvin,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Das ist echt eine blöde Zwickmühle, rechtlich aber leider ziemlich eindeutig zu beantworten:

    Grundsätzlich bist du als Arbeitnehmer verpflichtet, deinen vertraglich geschuldeten Pflichten nachzukommen, also die vereinbarte Arbeitsleistung zu erbringen. Ob du studierst oder nicht, ist arbeitsrechtlich nicht relevant, auch nicht, ob du ein Pflichtpraktikum machen musst oder nicht. Zudem musst du auch die Regelungen aus dem Arbeitszeitgesetz beachten, wonach du nicht mehr als 48h/Woche abhängig beschäftigt werden darfst und auch gesetzliche Pausen- und Ruhezeiten eingehalten werden müssen. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQj
    Dies gilt auch für Pflichtpraktika. http:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XSG Unterzeichnest du einen Praktikumsvertrag, mit dem du über die 48h/Woche hinauskommst, kann es sein, dass er im Zweifel nicht gilt (der zeitlich zuerst abgeschlossene Arbeitsvertrag ist dann vorrangig gültig). Es gibt aber etliche Ausnahmen, gerade im Gesundheitsbereich, da kann ich dir aber nichts genaues dazu sagen.

    Außerordentlich kündigen kannst du nur, wenn es wichtige Gründe gibt, dazu zählen z.B. sexualisierte Belästigung, krasse Beleidigungen oder Gewalt.
    "Behinderung des Studiums" ist rechtlich gesehen kein wichtiger Grund, der eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen würde. Wenn du vor Ablauf der Kündigungsfrist gehen möchtest, bleibt dann nur ein Aufhebungsvertrag in beidseitigem Einverständnis. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQK

    Sprich doch nochmal mit deinen Vorgesetzten, ob nicht eventuell eine unbezahlte Freistellung möglich wäre? Das wäre auch die sauberere Lösung, da du eigentlich während deines bezahlten Urlaubs keiner dem Erholungszwck entgegenstehender Erwerbsarbeit nachgehen darfst. Auch wenn das Pflichtpraktkium als Teil deines Studiums eventuell da nicht drunter fällt. Oder wende dich an den Personalrat, wenn ihr einen habt, vielleicht können die Kolleg_innen vermitteln?
    Einen Rechtsanspruch, freie Zeit für Studienleistungen zu bekommen, hast du allerdings nicht. Vlt. sind sie ja kulant? Oder ist es eventuell möglich, das Pflichtpraktikum zu verschieben, so dass du wieder innerhalb der Kündigungsfrist wärst? (Dann könntest du eine Kündigungsandrohung ggf. auch tatsächlich als Druckmittel anwenden.)

    Wenn ihr keine gütliche Einigung findet, wende dich unbedingt an eine anwaltliche Beratung, bevor du irgendwelche Schritte einleitest, die dir eventuell selbst schaden könnten.
    Als Gewerkschaftsmitglied hättest du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und ggf. Rechtsschutz über deine Mitgliedsgewerkschaft!
    Viel Erfolg!

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich persönlich in einem unserer Büros in deiner Nähe beraten lassen https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X2D oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 24.05.2018 13:45:25


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB