Deutscher Gewerkschaftsbund

Sozialversicherung als Freie Journalistin

Hallo,

ich arbeite neben meinem Vollzeitstudium als Freie Journalistin (für nur einen Auftraggeber). Ich erhalte Honorar für einzelne Artikel/Fotos und ich stelle Redaktionsdienste dort in Rechnung.

Mein Auftraggeber zahlt keine Sozialversicherungen für mich. In die KSK kann ich nicht, da ich nicht hauptberuflich Journalistin bin. Wie funktioniert das nun mit der Sozialversicherung? Muss ich selbst irgendwas zahlen? Und wenn ja, ab welchem Jahreseinkommen? Leider ist die Rechtslage für mich da völlig undurchsichtig.

Vielen Dank schonmal!

Franziska E: 08.05.2018 10:00:25 |
Tags:
  • RE: Sozialversicherung als Freie Journalistin

    Hallo Franziska,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Das lässt sich so pauschal leider nicht beantworten.
    Für deine korrekte Anmeldung beim Finanzamt und der Sozialversicherung bist du als Selbstständige selbst zuständig. Auch für das Abführen von Steuern und SV-Beiträgen bist du dann selbst verantwortlich (Stichwort Steuererklärung).
    Wenn du deine selbstständige Tätigkeit beoi deiner Krankenkasse (und ggf. der Deutschen Rentenversicherung) angemeldet hast, prüfen, die, ob du als haupt- oder nebenberuflich eingestuft wirst. Das lässt sich nicht an einem Jahreseinkommen festmachen. Ausschlaggebend sind die wirtschaftliche sowie die zeitliche Bedeutung deiner Tätigkeit. Sobald diese nicht mehr nur geringfügig ist (also Gewinn über 450€/Monat), können SV-Beiträge anfallen. Bei der Rentenversicherung gelten dabei andere Kriterien (z.B. Art der Tätigkeit) als bei der Krankenversicherung. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgw

    Solange du als nebenberuflich selbstständig eingestuft wirst, kannst du dich während des Studiums studentisch krankenversichern. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQz

    Ausführlicheres zum Thema Selbstständigkeit findest du hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgf sowie in unserer Broschüre „Selbstständigkeit und Studium“ https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​pyC

    Für eine individuelle Beratung wende dich am besten direkt an die Deutsche Rentenversicherung Bund.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße,
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 18.05.2018 09:15:19


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden

WIR IM SOCIAL WEB