Deutscher Gewerkschaftsbund

Teilzeit- und Hiwi-Job

Moin,
ist es möglich einen Teilzeitjob (19,5std/Woche) und einen Hiwijob (12,5std/Woche) auszuüben und gleichzeitig im Master zu studieren? Ich bin sowieso nicht mehr familienversichert, aber muss ich dann in der Krankenkasse mehr bezahlen, da ich mehr als 20std pro wioche arbeite und nicht mehr als student gelte? Oder gelte ich bei einem teilzeitjob sowieso nicht mehr als student?
und wie ist das mit den steuern?
Vielen Dank!

Jacquelino: 18.12.2017 13:31:53 |
  • RE: Teilzeit- und Hiwi-Job

    Hallo,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Die Kombination von einer abhängigen Beschäftigung von 19,5h Arbeitszeit pro Woche und einer anderen mit 12,5h Arbeitszeit die Woche ist arbeitsrechtlich problemlos möglich. Da somit jedoch mehr als 20h wöchentlich gearbeitet werden, giltst du dann in der Sozialversicherung nicht mehr als Student*in sondern als Arbeitnehmer*in (so lange der die 20h übersteigende Teil deiner Arbeitszeit nicht an Wochenenden oder nachts verrichtet wird. Siehe hierfür auch: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi). Das bedeutet, dass du nicht mehr in der studentischen Kranken- und Pflegeversicherung sein kannst und Beiträge in die Arbeitslosenversicherung zu entrichten hast.

    Konkret bedeutet dies: Als Arbeitnehmer*in, die nicht als Werkstudent*in zählt, sind zu entrichten:
    Rentenversicherung: 9,3 % des Bruttolohns (ermäßigter Satz bei einem Einkommen von bis zu 850 € monatlich) ( https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQI)
    Krankenversicherung: 7,3% des Brutto zzgl. Zusatzbeitrag ( https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQz)
    Pflegeversicherung: 1,175% (bzw. 1,425% bei kinderlosen Menschen über 23 Jahre) des Brutto ( https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQ4)
    Arbeitslosenversicherung: 1,5% des Brutto ( https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQe).

    Wie viele Abgaben du zu entrichten hast, hängt also von deinem Bruttolohn ab. Du kannst dir anhand deines Verdienst ausrechnen, wie viel du im Vergleich zur studentischen Krankenversicherung mehr bezahlst.

    Steuerlich gibt es einen Einkommenssteuerfreibetrag von 9.000 € im Jahre 2018 (2017: 8.820 €) und eine Werbungskostenpauschale von 1.000 €. Nur für den Jahresverdienst, der diese beiden Pauschalen übersteigt, muss Einkommenssteuern gezahlt werden. Jedoch wird ein Zweitjob in aller Regel in der Steuerklasse 6 geführt. Informationen hierzu findest du hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB.

    Deine Einschreibung als Student*in an der Uni bleibt von der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung übrigens gänzlich unberührt. Du kannst also auch bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von mehr als 20h pro Woche im Master studieren.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Schöne Grüße,
    Marco

    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 05.02.2018 10:29:57


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden

WIR IM SOCIAL WEB