Deutscher Gewerkschaftsbund

Wieviel darf ich als Studentin mit unterschiedlichen Jobs (Werkstudentin+Selstständig) im Monat/Jahr verdienen?

Hallo ihr Lieben,

ich bekomme bald neue Anstellungsverhältnisse und zwar auf Werkstudentin Basis. Bei diesem Job werde ich monatlich mindestens 451€ verdienen. Alle anderen Jobs, die ich nebenher tätige sind immer auf Rechnung und immer unterschiedlich. Ich wollte fragen wie sich das nun verhält, ob diese Betrage zusammengezählt werden? Wieviel ich im Werkstudentinnenvertrag und selbsständig verdienen darf, um steuerfrei zu bleiben und we es sich mit den sozialabgaben verhält. Jetzt gerade verdiene ich zum Beispiel 2100€ in 10Tagen auf Rechung und der andere Job wird im nächsten Monat auf den Werkstudentinnenvertrag umgestellt (ist jetzt auch auf Rechnung).Im nächsten Monat wird allerdings das Gehalt, was auf Rechnung ist, wieder viel geringer sein.

Ich freue mich über eine Antwort.
Lg
Kathrin

Kathrin: 07.04.2017 21:02:39 |
Tags:
  • RE: Wieviel darf ich als Studentin mit unterschiedlichen Jobs (Werkstudentin+Selstständig) im Monat/Jahr verdienen?

    Hallo Kathrin,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Erstmal grundsätzlich: Auch als Studentin darfst du so viel arbeiten und verdienen, wie du möchtest. Auf deinen Status innerhalb der Uni hat das keinen Einfluss. Dort bist und bleibst du Studentin, solange du immatrikuliert bist.

    Der Steuergrundfreibetrag beträgt 8820€/Jahr (plus ggf. 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung). Erst wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer fällig – aber auch nur auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQM
    Hier werden alle deine steuerrelevanten Einnahmen (auch z.B. Zinsen etc.) zusammengerechnet. Bei selbstständiger Tätigkeit ist dein Gewinn (Einnahmen minus für den Job notwendige Ausgaben) relevant.

    Daher lässt sich nicht pauschal sagen, wieviel du verdienen kannst, ohne das Einkommenssteuer fällig wird. Je nachdem, was du ggf. in deiner Steuererklärung geltend machen kannst und wie sich dein Gewinn bei deinen selbstständigen Tätigkeiten errechnet, kann es sein, dass du auf Einnahmen von z.B. 15.000€/Jahr keine Einkommenssteuer bezahlen musst, es ist aber auch denkbar, dass diese schon bei 10.000€/Jahr fällig wird.

    Im Werkstudent_innenstatus gibt es keine Einkommensbegrenzung. Was hier aber relevant ist, ist deine wöchentliche Arbeitszeit von über oder unter 20h/Woche als Orientierungsgrenze innerhalb der Sozialversicherung (SV). Dabei wird deine Arbeitszeit aus abhängiger Beschäftigung und selbstständiger Tätigkeit zusammengerechnet. Die Regelungen dazu sind nur in der Sozialversicherung relevant und haben mit Steuern nichts zu tun. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi

    Arbeitest du als Vollzeit immatrikulierte Studentin nicht mehr als 20h/Woche, wirst du in der SV als Werkstudentin angemeldet. Das bedeutet, dass von deinem Gehalt nur Beiträge in die Rentenversicherung (RV) eingezogen werden, nicht aber in die Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung (KV, PV und AV). Krankenversichern musst du dich dann selbst auf eigene Kosten und arbeitslosenversichert bist du gar nicht.
    Kosten: 9,35% RV vom Gehalt + eigene KV/PV (studentisch ca. 90€/Monat)

    Arbeitest du mehr als 20h/Woche, wirst du als Arbeitnehmerin in deiner abhängigen Beschäftigung angemeldet. Dann werden von deinem Gehalt anteilig Beiträge in die RV, KV, PV und AV abgeführt.
    Kosten: Insgesamt knapp 20% SV-Abgaben vom Gehalt, keine weiteren Kosten für KV/PV.

    Je nach Einkommenshöhe ist eine volle SV-Pflicht also sogar finanziell günstiger als der Status als Werkstudentin. Außerdem erwirbst du Ansprüche auf Leistungen aus dem SV-System (z.B. auf Krankengeld oder später ggf. Alg I). https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​ina

    Selbstständige Tätigkeiten werden in Abgrenzung dazu in der SV zudem nochmal gesondert betrachtet und zwar in Bezug darauf, ob du haupt- oder nebenberuflich selbstständig bist. Diese Einstufung ist relevant für die Frage, ob du in der SV als Werkstudentin, als Arbeitnehmerin oder ggf. sogar vorrangig als Selbstständige gesehen wirst (was u.a. ggf. die Krankenversicherung im Selbsgständigentarif zur Folge hätte).

    Ausführlicheres zum Thema Selbstständigkeit findest du hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgf sowie in unserer Broschüre „Selbstständigkeit und Studium“ https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​pyC

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich persönlich in einem unserer Büros in deiner Nähe beraten lassen https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X24 oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße,
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 12.04.2017 16:37:00


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden

WIR IM SOCIAL WEB