Deutscher Gewerkschaftsbund

Vollzeitjob und Studium und schwanger

Hallo,
bei mir kommt gerade alles auf einmal:
Ich habe die Zusage für den Master bekommen, erst letzten Monat wurde ich von 25 auf 40 Stunden von meinem Arbeitgeber hochgestuft und nun bin ich schwanger (bin über 35).

Da tauchen natürlich mehrere Fragen auf.
Ich bin momentan noch krankgeschrieben vor'm Beschäftigungsverbot (mein AG und Arzt schicken mich).
Wie läuft das jetzt weiter? Kann ich das Angestelltenverhältnis so aufrechterhalten und parallel studieren? Kann ich studieren trotz BV? Wie läuft das mit der Krankenkasse weiter? Bekomme ich mein Gehalt trotz Studium bzw. Krankschrift?

Vielen vielen Dank für die Klärung der Fragen.
Birgit

Birgit: 09.09.2018 07:12:48 |
Tags:
  • RE: Vollzeitjob und Studium und schwanger

    Hallo Birgit,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Da kommt ja einiges zusammen bei dir!
    Grundsätzlich ist es kein Problem, Vollzeit zu arbeiten und - wenn man das zeitlich und kräftemäßig hinbekommt - Vollzeit zu studieren. Das ist quasi deine "Privatsache".
    Wenn du arbeitest bzw. krankgeschrieben bist, bekommst du dein Gehalt auch erstmal weiter gezahlt (ob du dazu noch immatrikuliert bist oder nicht, ist hier irrelevant). Die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ist ein Bundesgesetz, das für alle abhängig Beschäftigten gilt, da gibt es auch keine Ausnahmen für Student_innen. Die Entgeltfortzahlung ist bis zu 6 Wochen möglich. Danach greift in der Regel dann Krankengeld (von der Krankenkasse). Wie sich das genau bei einem Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft verhält, ob da eventuell nochmal andere Regelungen greifen, kann ich leider nicht sagen. Ab einem bestimmten zeitpunkt in der Schwangerschaft greift dann der Mutterschutz und du hast Anspruch auf entsprechendes Mutterschaftsgeld

    Da das doch ein ziemlich komplexes Themengebiet ist und erfahrungsgemäß noch mehr Fragen dazukommen werden (Elterngeld, Studienorganisiation, Kinderbetreuung etc.), möchte ich dir sehr ans Herz legen, dich dazu persönlich beraten zu lassen. In Berlin gibt es ziemlich gute studentische Beratungsstellen, die auf genau solche Fragen spezialisiert sind und aus eigener Erfahrung heraus beraten:
    https:/​/​www.astafu.de/​beratungen#studimitkind
    https:/​/​www.refrat.de/​beratung.kind.html
    Auch eine gute Anlaufstelle ist auch das örtliche Studierendenwerk:
    https:/​/​www.stw.berlin/​beratung/​themen/​studieren-mit-kind.html

    Viel Kraft dir für die nächste Zeit und Erfolg bei der Umsetzung deiner Pläne!

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich persönlich in einem unserer Büros in deiner Nähe beraten lassen https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X2y oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 11.09.2018 10:20:48


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB