Deutscher Gewerkschaftsbund

Steuern und co.

Guten tag,
Und zwar gehts darum, dass ich seit Mai auf 450 euro Basis arbeite und ca. 400 euro pro Monat verdiene. Im Januar hab ich einen Monat einen Aushilfsjob ausgeübt mit einem gehalt von 3500 netto und ca. 4000 euro brutto. Im August muss ich ein Praktikum absolvieren über 3 Monate mit einem monatl. Gehalt von 1054 euro. Mit meinem 450 euro nebenjob muss ich also 3 Monate aussetzen und kann dort nur knapp 2000 euro verdienen. Meine Frage ist ob alle 3 genannten Tätigkeiten in die Berechnung der steuern einfließen und ich somit steuerpflichtig bin oder ob es eine möglichkeit gibt als steuerfrei zu gelten. Insgesamt wären es ca. 8650 euro die ich verdienen werde. Falls ich damit noch als steuerfrei gelte ist es dann noch möglich die 500 euro Steuern aus dem Aushilfsjob zurückzufordern?

MfG

Sebastian G.: 07.07.2018 15:44:27 |
Tags:
  • RE: Steuern und co.

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Der Steuergrundfreibetrag beträgt 9000€/Jahr (plus 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung). Erst wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer fällig – und auch nur auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQB

    Hast du bei mehreren Beschäftigungen in unterschiedlichen Lohnsteuerklassen ggf. hohe Abzüge (gehabt), kannst du sämtliche zu viel eingezogenen Steuern am Jahresende mit einer Steuererklärung zurückbekommen. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQM

    Zudem werden Minijobs (450€-Jobs) in der Regel pauschal mit 2% versteuert. Das Gehalt daraus zählt dann nicht in den Steuerfreibetrag mit hinein, sondern kann quasi obendrauf dazuverdient werden.
    Nur wenn der Minijob über deine Steuer-ID abgerechnet wird/wurde, wird das Einkommen daraus ebenfalls miteinbezogen.
    Welche Variante für dich günstiger kommt, hängt davon ab, was du insgesamt verdienst und was du eventuell an Werbungskosten, Sonderausgaben, Vorsorgeaufwendungen oder zusätzlichen Freibeträgen geltend machen kannst.
    Die Pauschalsteuer kannst du nämlich nicht mit einer Steuererklärung zurückbekommen, über die Steuer-ID zu viel eingezogene Steuern aber ggf. schon. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​inb

    Beachte auch die Einkommensgrenze in der gesetzlichen Familienversicherung. Diese beträgt 435€/Monat (das entspricht ca. 518€/Monat brutto) ODER 450€/Minijob. Einkommen aus kurzfristiger Beschäftigung bleibt als unregelmäßiges Einkommen außer Betracht. Verdienst du mehr, musst du dich selbst studentisch kranken- und pflegeversichern (ca. 90€/Monat). https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQz

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich persönlich in einem unserer Büros in deiner Nähe beraten lassen https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​pCb oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 09.07.2018 15:21:57


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB