Deutscher Gewerkschaftsbund

Steuererklärung

Hallo,
Ich studiere seit 2013 und habe seit 2015 zwei Nebenjobs. Einen davon habe ich nun gekündigt, um ein Vollzeitpraktikum zu absolvieren. Das Thema Steuererklärung habe ich bisher ignoriert, aber nun würde ich mich dem gerne annehmen. Meine dringendste Frage: Da ich zwei Nebenjobs habe, hätte ich eine Steuererklärung machen müssen? Soll ich diese nun im Nachhinein machen und was muss ich beachten? Soll ich bei 2013 anfangen? In meinem zweiten Job (Steuerklasse VI) habe ich von Beginn an automatisch Abgaben gezahlt, das LBV schien sich der zweiten Beschäftigung auf meine Nachfrage hin aber nicht bewusst zu sein. Muss ich mit Nachzahlungen rechnen? Ich habe insgesamt nicht mehr als 450€ pro Monat verdient. Vielen Dank für die Hilfe!

Mel S.: 02.04.2018 16:06:52 |
Tags:
  • RE: Steuererklärung

    Hallo Mel,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Wenn du schon länger auch auf Lohnsteuerklasse VI gearbeitet hast, warst du eigentlich bisher schon verpflichtet, eine Steuererklärung zu machen. Diese ist immer bis zum 31.5. des Folgejahres fällig.

    Die Strafe bei verspäteter Abgabe kann zwar 10% von der Steuerschuld betragen. Wenn du aber gar keine Steuerschuld hast, dann sind 10% von Null = Null.

    Der Steuergrundfreibetrag beträgt aktuell 9000€/Jahr plus 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung (in den Jahren davor war es jeweils etwas weniger, z.B. 8472€ in 2015). Erst wenn du mehr verdienst/verdient hast, wird Einkommenssteuer fällig – und auch nur auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQM

    Wenn du tatsächlich nie mehr als 450€/Monat verdient hast, dürftest du weit unterhalb des Steuerfreibetrags liegen. Ob du rückwirkend noch Chancen hast, die zu viel eingezogenen von vor 2017 wieder zurück zu bekommen, kann ich dir leider nicht sagen. Aber für 2017 bist du noch im Zeitrahmen.

    Beachte, dass ab 2019 die Steuererklärung immer zum 31.7. des Folgejahres fällig wird und ein Mindestverspätungszuschlag von 25€/Monat unabhängig von der Höhe der Steuerschuld fällig werden kann.

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 19.04.2018 13:57:58


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB