Deutscher Gewerkschaftsbund

Zwei Werkstudentjobs

Guten Tag,
ich bin zurzeit angestellt als Werkstudentin (20 Std. pro Woche) bis Mitte Dezember, es kann aber möglich sein das mein Vertrag ein Monat verlängert wird, also bis Mitte Januar, aber dann wäre es auch vorbei, da es sich um einen Projekt handelt.
Ich habe jetzt aber einen weiteren Job Angebot bekommen, als Werkstudentin. Meine Frage ist, ob ich, in der Fall das mein derzeitige Vertrag 1 Monat verlängert wird und ich bei der andere Stelle angenommen werde, 1 Monat 2 Werkstundenjobs haben kann ohne Probleme zu kriegen?

Beste Grüße

Kate

Kate I.: 11.11.2017 11:17:36 |
Tags:
  • RE: Zwei Werkstudentjobs

    Hallo Kate,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Erstmal grundsätzlich: Auch als Studentin darfst du so viel arbeiten und verdienen, wie du möchtest. Auf deinen Status innerhalb der Uni hat das keinen Einfluss. Dort bist und bleibst du Studentin, solange du immatrikuliert bist.
    Die einzige Einschränkung wäre hier ggf. dein Aufenthaltsstatus. Bist du z.B. mit einem Visum zu Studienzwecken hier, darfst du nicht mehr als 120 Tage (bzw. 240 halbe Tage bis 4h) im Jahr arbeiten. Bist du aus dem EU-Ausland gibt es keine Einschränkungen.

    Bei der sogenannten 20h-Regel handelt es sich um eine Orientierungsgrenze innerhalb der Sozialversicherung (SV):

    Arbeitest du als Vollzeit immatrikulierte Studentin nicht mehr als 20h/Woche, wirst du in der SV als Werkstudentin angemeldet. Das bedeutet, dass von deinem Gehalt nur 9,35% Beiträge in die Rentenversicherung (RV) eingezogen werden, nicht aber in die Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung (KV, PV und AV). Krankenversichern musst du dich dann selbst (auf eigene Kosten) und arbeitslosenversichert bist du gar nicht.

    Arbeitest du mehr als 20h/Woche, wirst du als Arbeitnehmerin angemeldet. Dann werden von deinem Gehalt anteilig Beiträge in die RV, KV, PV und AV abgeführt (insgesamt knapp 20% SV-Abgaben vom Gehalt, dafür aber keine weiteren Kosten für KV/PV).

    Je nach Einkommenshöhe ist eine volle SV-Pflicht also sogar finanziell günstiger als der Status als Werkstudentin. Außerdem erwirbst du Ansprüche auf Leistungen aus dem SV-System (z.B. auf Krankengeld oder später ggf. Alg I). https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​ina

    Ausschlaggebend für die Ermittlung deines SV-Status ist deine regelmäßige Arbeitszeit und daran orientiert, ob dein Studium im Vordergrund steht oder die Arbeit.

    Überschneiden sich nun also die 2 Werkstudistellen für einen Monat, kann es sein, dass du diesen Monat dann mit 40h/Woche voll sv-pflichtig angemeldet werden musst. Fällt einer der Jobs dann wieder weg, wirst du ab dem Monat, woe du wieder nur 20h/Woche arbeitest, wieder als Werkstudentin angemeldet.
    Mehr hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi und hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​ina
    Für eine genaue Einschätzung zu deinem Einzelfall, frag am besten direkt bei deiner Krankenversicherung nach.

    Außderdem müssen beide Jobs über deine Steuer-ID abgerechnet werden, so dass du einen davon über die ungünstige Lohnsteuerklasse 6 laufen lassen müsstest. Das ist immer dann der Fall, wenn du mehrere Jobs hast, von denen nur einer, über die Lohnsteuerklasse (LSK) 1 abgerechnet werden kann.
    In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 8820€/Jahr (plus ggf. 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job keine Steuereinzüge hast.
    Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es auch zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Jahresfreibetrags bleiben solltest.
    Du kannst dann aber am Jahresende mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​inb

    Damit dich deine beiden Arbeitegeber_innen auch korrekt anmelden können, musst du ihnen jeweils den anderen Job mitteilen.
    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich persönlich in einem unserer Büros in deiner Nähe beraten lassen https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X24 oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße,
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 27.11.2017 14:25:11


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden

WIR IM SOCIAL WEB