Deutscher Gewerkschaftsbund

Finanzen

 

Eines der größten Hindernisse bei der Realisierung guter Projekte ist leider häufig das fehlende Geld. Aber dieses Hindernis ist meist überwindbar und sollte euch nicht davon abhalten, Ideen und Konzepte für Veranstaltungen, Publikationen und Aktionen zu entwickeln, denn wenn ihr eine überzeugende Idee habt, dann findet ihr auch meist jemanden, der sie unterstützt. Deshalb solltet ihr immer erst überlegen: „Was wollen wir machen?" und „Wie können wir es gut machen?" und erst dann darüber nachdenken, was dafür an Material und Finanzen benötigt wird. Im folgenden Abschnitt findet ihr Tipps und Tricks zur Finanzierung eurer Arbeit, die euch hoffentlich helfen werden, eure guten Ideen zu verwirklichen.

Konto und Kassenwärtin

Oft haben Schülervertretungen bereits ein eigenes Konto, über das sie ihren Geldverkehr abwickeln. Wenn ihr noch keines habt, solltet ihr schnellstmöglich eines einrichten. Redet mit verschiedenen Banken, ob und wie es möglich ist, ein kostenloses Konto für eure SV einzurichten. Auf jeden Fall solltet ihr eine Person bestimmen (am besten durch eine Wahl), die für die Kasse verantwortlich ist. An vielen Schulen wird diese Aufgabe von einem Lehrer übernommen, aber ihr müsst euch gut überlegen, ob ihr das wirklich wollt und ob ihr einen Lehrer findet, dem ihr vollkommen vertrauen könnt. Nichts ist blöder, als bei einem Streit mit der Kassenwärtin über mögliche Ausgaben nicht an das Geld zu kommen. Auf jeden Fall muss die Kassenverwalterin alle Quittungen und Belege sammeln und ordnen sowie die Protokolle mit den jeweiligen Beschlüssen über die Ausgaben. Am Ende eines Jahres sollte sie in einem Rechenschaftsbericht darlegen, wie sich die Finanzen entwickelt haben.

Projektfinanzierung und Strukturfinanzierung

Grundsätzlich gilt: Für Einzelprojekte (Veranstaltungen, Seminare…) lässt sich allemal besser Geld auftreiben als für die SV-Arbeit als solche. Das Material, das man für fremdfinanzierte Seminare kauft, wird sich nach der Veranstaltung natürlich nicht selbst zerstören und kann auch für die alltägliche Arbeit weiter verwendet werden. Trotzdem solltet ihr euch natürlich darum bemühen, euch einen gewissen Grundstock an frei verfügbarem Geld aufzubauen, aus dem ihr eure alltägliche Arbeit und unvorhergesehene Ausgaben bestreiten könnt. An manchen Schulen werden direkt Mittel für die SV bereitgestellt. Fragt mal bei eurer Schulleiterin, bei eurem Vertrauenslehrer oder dem Schulamt nach, wie das bei euch geregelt ist und ob ihr Gelder auf diesem Weg erhalten könnt. In einigen Bundesländern ist die Ausstattung von SVen sogar vom Gesetzgeber geregelt. Auf jeden Fall lohnt es sich, bei eurer LandesschülerInnenvertretung nachzufragen oder selbst mal in den Gesetzen und Verordnungen nachzuschlagen. Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn es an eurer Schule einen Förderverein gibt, bei diesem nachzufragen. Meist haben solche Vereine ein ansehnliches Budget, das ja auch den Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen soll. Präsentiert dem Verein eure Arbeit und redet mit ihm darüber, welche Kooperationen für die Zukunft sinnvoll wären und bei welchen Projekten sie euch unterstützen würden. Weitere potenzielle Ansprechpartner in Sachen finanzieller Unterstützung sind immer die Schulverwaltungen, die Stadt oder der Kreis und Einrichtungen der Jugendbildung, aber auch Gewerkschaften, mit denen man sowohl über eine „Strukturfinanzierung" (festes Budget für die alltägliche Arbeit) als auch über „Projektfinanzierungen" verhandeln kann. Viele Projekte (Informationsveranstaltungen, Schulfeste, Zeitungen, Broschüren…) bieten sich an, sie nicht alleine zu bestreiten, sondern sie gemeinsam mit Partnern durchzuführen oder sich Sponsoren zu suchen. Wichtig hierbei: Ihr braucht ein überzeugendes Konzept, einen klaren Finanzplan und ein vertrauenswürdiges Team (Projektmanagement). Nutzt persönliche Kontakte, vereinbart Gesprächstermine oder schreibt potentielle Partner und Förderer einfach an. Macht auf jeden Fall ein freundliches und aussagekräftiges Anschreiben, stellt eure Ziele und Projektvision kurz und knapp dar und überlegt euch schon vorher, was es aus Perspektive des jeweiligen Partners interessant machen könnte, euch zu unterstützen. Mögliche Unterstützer sind z.B.: Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen, Vereine + Verbände, Stiftungen, Unternehmen, Landeszentrale für politische Bildung,… Ihr solltet euch bei der Suche nach Unterstützern und Partnern immer überlegen, welchen Zweck sie verfolgen und welche Interessen sie vertreten und ob diese mit euren eigenen in Einklang zu bringen sind.

Durch Eigenaktivität finanzielle Spielräume schaffen

Viele Schul-SVen eröffnen sich finanzielle Spielräume durch kreative Aktionen oder gewinnbringendes Arbeiten (z.B. über den Verkauf und Werbeanzeigen in Schülerzeitungen oder SV-Partys). Diese Möglichkeiten bedürfen zwar einiges Arbeitsaufwandes, haben aber den Vorteil, dass ihr die auf diese Weisen gewonnenen Gelder frei verwenden könnt. Auch Spendenaufrufe und Kuchenverkaufsaktionen sind gängige Mittel, um an Geld zu kommen.

Broschüre