Deutscher Gewerkschaftsbund

GEW: Gewerkschaftstag 2017 in Freiburg

Vom 6. bis zum 10. Mai 2017 fand der GEW-Gewerkschaftstag in Freiburg statt. Fast 500 Delegierte debattierten lebhaft über die Bildungs- und Hochschulpolitik und beschlossen unter anderem Positionspapiere zu Bildung in der Migrationsgesellschaft sowie zur Bildungsfinanzierung.

Außerdem forderten sie die Möglichkeit eines Teilzeitstudiums für alle und verabschiedeten eine Solidaritätserklärung mit den entlassenen Wissenschaftler/innen in der Türkei. Die GEW-Studis engagierten sich nicht zuletzt für eine klare Kante gegen Rechts und gegen die AfD.

Laut her ging es am ersten Tag des Gewerkschaftstags. Junge GEW und GEW-Studis hatten bei der Rede des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) gegen die Einführung von Studiengebühren protestiert. Anschließend positionierten die Delegierten sich in einem Dringlichkeitsantrag gegen die eine Woche zuvor in Baden-Württemberg beschlossenen Studiengebühren für internationale Studierende und für ein Zweitstudium.


Mehr Infos und Impressionen unter www.gew-gewerkschaftstag.de